zurück zum thema
China Zug

Nippon Express sieht eine wachsende Nachfrage nach Bahnverbindungen zwischen China und Europa (Symbolbild)

©picture alliance / Johannes Glöckner

Bahnfracht-Liniendienst von China nach Europa

Mit einem Schienenfrachtdienstes von Suzhou bis nach Hamburg und Duisburg will Nippon Express China auf die steigende Nachfrage reagieren.

Tokio. Das Unternehmen Nippon Express China bietet einen grenzüberschreitenden Bahnfracht-Liniendienst vom chinesischen Suzhou nach Europa an. Der Service fährt von der Suzhou West Station ab. Die Stadt Suzhou liegt dabei inmitten des industriellen Clusters im östlichen China. Der Linienverkehr wird einmal pro Woche (Abfahrt jeweils sonntags) von Suzhou nach Malaszewicze (Polen) sowie dann weiter nach Hamburg und Duisburg angeboten.

Im November 2015 hatte Nippon Express China – eine lokale Tochtergesellschaft von Nippon Express Co., Ltd. und Nippon Express Europe – mit der Entwicklung eines Schienenfrachtdienstes zwischen China und Europa begonnen, um zusätzlich zur Luft- und Seefracht einen dritten Transportmodus anzubieten. Der Transport zwischen China und Europa leide „heute unter einem Mangel an Frachtraum beim Schiffstransport“ erklärte das Unternehmen anlässlich des Starts des neuen Dienstes. Die Nachfrage im internationalem Schienentransport sei durch die knappen Kapazitäten im Schiffsverkehr stark angestiegen, führte Nippon Express China aus. Der neue Service sei daher entwickelt worden, um eine wachsende Nachfrage nach Bahnverbindungen zwischen China und Europa zu bedienen.

Nippon Express plant künftig auch die Einführung von Bahnfrachtdiensten von Suzhou nach Moskau Russland und ins vietnamesische Hanoi. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Polen, Logistikregion Hamburg, Logistikregion Nordrhein-Westfalen, China, Geschichte, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Logistikregionen & Standorte


WEITERLESEN: