Schienengüterverkehr

1000 Kilometer lang ist die neue Frachtverbindung zwischen Perpignan und Saarbrücken

©Oliver Berg/dpa/picture-alliance

Bahn eröffnet neue Frachtstrecke

Künftig transportieren Züge zwischen dem südfranzöischen Perpignan und Saarbrücken fünf Mal die Woche Container und Sattelschlepper-Anhänger.

Perpignan/Saarbrücken. Die Bahn eröffnet offiziell im südfranzösischen Perpignan eine neue Frachtverbindung nach Saarbrücken. Die Züge transportieren sowohl Container als auch Sattelschlepper-Anhänger, wie die deutsche Botschaft in Paris mitteilte. Perpignan liegt nahe der Grenze zu Spanien.

François Trouquet, Vize-Direktor der Verkehrs-Plattform Pyrénées-Méditerranée in Perpignan, ergänzte, dass die Züge bereits seit vergangenem Monat fünf Mal in der Woche fahren. Zuvor habe es wegen des monatelangen Bahnstreiks in Frankreich Einschränkungen gegeben.

Die knapp 1000 Kilometer lange Strecke sei die einzige Frachtverbindung über die Schiene von Perpignan aus nach Deutschland, hieß es. Die Eröffnung der Route findet im Rahmen der deutsch-französischen Woche in der südfranzösischen Region Okzitanien statt. (dpa)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KOMBINIERTER VERKEHR STRASSE-SCHIENE.

1000px 588px

Railcargo & Kombinierter Verkehr Straße-Schiene, Deutsche Bahn

WEITERLESEN: