zurück zum thema

Die Pläne für ein Amazon-Verteilzentrum in Baden-Baden liegen erst einmal auf Eis (Symbolbild)

©Rupert Oberhäuser/Image-Broker/picture-alliance

Baden-Baden: Pläne für Amazon-Verteilzentrum liegen auf Eis

Amazon hat vorerst keine Genehmigung für den Bau eines geplanten Verteilzentrums in Baden-Baden erhalten. Hintergrund sind Pläne für den möglichen Bau einer Klinik.

Baden-Baden. Die Pläne für ein Verteilzentrum des Versandhändlers Amazon in Baden-Baden liegen auf Eis. Der Gemeinderat entschied am Donnerstagabend, 5. August, für das angedachte Areal vorerst keine lärmintensive Gewerbeneuansiedlung zuzulassen. Hintergrund ist, dass in der Nähe eine neue Zentralklinik für die Region gebaut werden könnte. Dann wäre der nächtliche Lieferverkehr störend. Über den Klinikstandort soll aber erst im kommenden Sommer entschieden werden, wie ein Sprecher der Stadt am Freitag sagte. Ob Amazon so lange wartet, war zunächst unklar. Mehrere Medien hatten darüber berichtet.

Wird das Klinikum woanders gebaut, hätte Amazon gute Chancen, die Baugenehmigung zu bekommen. Rechtlich sei nichts an dem Antrag auszusetzen, sagte der Sprecher der Stadt. Während auf der einen Seite voraussichtlich eine dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen auch für ungelernte Kräfte stünde, wären mit dem Verteilzentrum andererseits etwa 2600 Fahrzeugbewegungen am Tag verbunden, rund 1700 davon durch Kleinlastwagen. Vor allem die Fahrten der 40-Tonner spielten sich allerdings zwischen 22 und 6 Uhr morgens ab. Von Amazon gab es auf Anfrage zunächst keine Stellungnahme zu der Ratsentscheidung. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Logistikregion Baden-Württemberg, Logistikregionen & Standorte, Amazon


WEITERLESEN: