MAN_Modelljahr_2021

Das neue Spiegelersatzsystem bietet MAN für seine gesamte Produktreihe als Option an

©MAN Truck & Bus

Auch MAN lässt die Spiegel weg

Der Münchener Hersteller präsentiert seine Neuheiten für das neue Modelljahr. Optisch sticht dabei das neue Spiegelersatzsystem „Opti-View“ heraus, zusätzlich gibt es weitere neue Assistenzsysteme und neue Maßnahmen zur Verbrauchssenkung.

München. Diese technische Neuerung hätten nicht wenige MAN-Fans eigentlich schon zur Einführung der aktuellen TGX-Baureihe erwartet. Nun, knapp über einem Jahr nach der Präsentation der aktuellen Baureihe, schieben die Münchener ihr neues Spiegelersatzsystem nach. Dieses hört auf den Namen Opti-View und steht für die TGL-, TGM-, TGS- und TGX-Modelle ab Oktober optional zur Verfügung. Opti-View arbeitet ausschließlich mit Kamers, auch an der Front und seitlich. Die bilden das Verkehrsgeschehen rund um den Truck auf zwei großen hochauflösenden Displays an den A-Säulen und zusätzlich auf dem Bildschirm des Mediasystems ab. Fahrer können aus verschiedenen Ansichtsoptionen wählen, die tote Winkel konsequent eliminieren, den Sichtkomfort erhöhen und vor allem auch die Sicherheit für andere Verkehrsteilnehmer deutlich steigern sollen. Die Abbiegehilfe ist ebenfalls in das Anzeigekonzept integriert.

Neu ist darüber hinaus der neue Kollisionsvermeidungsassistent. Als Erweiterung des bisherigen Spurwechselwarnsystems greift dieser aktiv gegenlenkend ein, falls eine Kollision droht. Noch mehr elektronische Fahrassistenz bietet der neue "Cruise-Assist". Der lenkt, beschleunigt und bremst TGX und TGS auf Autobahnen selbstständig durch den Verkehrsfluss, auch im Stau. Der Fahrer muss seine Hände zwar stets am Lenkrad halten, dennoch soll das System für spürbare Entlastung und ein Plus an Sicherheit sorgen. Beide Systeme sind für TGX und TGS ab Juli im Angebot. Für den TGM sind Kollisionsvermeidungsassistent wie auch die für TGX und TGS bereits erhältliche Spurwechsel- und Abbiegehilfe ab Oktober bestellbar.

Mindestens ebenso wichtig wie die Sicherheit ist Fuhrparkverantwortlichen das Thema Effizienz. Den Verbrauch weiter senken sollen die ebenfalls ab Juli bestellbare neue dynamische Drehmomentanpassung und die Drehzahlabsenkung beim Rollen mit Leerlaufdrehzahl. Das gepaart mit dem „TipMatic-12“-Getriebe, das nun auch bei Standardsattelzugmaschinen serienmäßig zum Einsatz kommt, dem Spiegelersatzsystem und einer neuen aerodynamischen Sonnenblende für die großen GM- und GX Fahrerhäuser, soll laut MAN für eine Verbrauchabsenkung von bis zu 3,7 Prozent in Verbindung mit dem D26-Motor sorgen. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MITTLERE & SCHWERE LKW AB 7,5 T.

1000px 588px

Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, MAN Trucks & Services


WEITERLESEN: