Lkw, Rheinbrücke

Die A40-Rheinbrücke in Duisburg ist ab Freitag für Lkw mit mehr als 40 Tonnen oder einer Achslast von 11,5 Tonnen in Fahrtrichtung Essen gesperrt

©Roland Weihrauch/dpa/picture-alliance

Auch Duisburger A40-Rheinbrücke nun für schwere Lkw gesperrt

An diesem Freitag wird auf der Duisburger Rheinbrücke an der A40 eine Schrankenanlage mit Waage in Betrieb genommen, zunächst allerdings nur in Fahrtrichtung Essen.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Duisburg. Nach der A1 in Leverkusen nun die A40 in Duisburg: In Nordrhein-Westfalen wird eine weitere wichtige Autobahnbrücke über den Rhein für schwere Lastwagen gesperrt. An diesem Freitag wird dafür an der A40 eine Schrankenanlage mit Waage in Betrieb genommen, zunächst allerdings nur in Fahrtrichtung Essen. Das teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW am Mittwoch mit.

Eine Lkw-Sperre auf der maroden A40-Brücke in Fahrtrichtung Niederlande soll erst im kommenden Frühjahr folgen. Das Verbot, die Duisburger Rheinbrücke zu benutzen, gilt für Lastwagen mit einem Gesamtgewicht von mehr als 40 Tonnen oder einer Achslast von 11,5 Tonnen. Eine ähnliche Schrankenanlage gibt es seit 2016 an der Leverkusener Rheinbrücke.

Die 1970 in Betrieb genommene Autobahnbrücke in Duisburg ist einem so schlechten Zustand, dass sie neu gebaut werden muss. Die neue Rheinbrücke wird aus zwei Teilen bestehen. Während der erste neue Teil gebaut wird, läuft der Verkehr weiterhin über die alte Brücke. Nach Fertigstellung des neuen Abschnitts wird die alte Brücke abgerissen und der zweite neue Teil errichtet. Die erste Brückenhälfte soll bis 2023 fertig werden, der komplette Neubau 2026. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NORDRHEIN-WESTFALEN.

1000px 588px

Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Stau, Streik und Unwetter – Behinderungen in Verkehr & Logistik

WEITERLESEN: