zurück zum thema
Renault E-Lkw

Die Elektro-Lkw sollen nach 50 Arbeitsstunden fertig sein

©Renault Trucks

Renault Trucks startet Serienproduktion von Elektro-Lkw

Seit 2009 investiert Renault Trucks nach eigenen Angaben in Forschung und Entwicklung von Elektro-Lkw. Ab diesem Monat beginnt nun die Serienproduktion der Elektro-Lkw D Z.E. und D Wide.

Blainville-sur-Orne. Im März 2020 beginnt der Hersteller Renault Trucks in der Normandie mit der Serienproduktion der Elektro-Lkw D Z.E. und D Wide. Das dortige Werk ist seit 1957 in Betrieb und spezialisiert auf die Produktion von mittelschweren Nutzfahrzeugen sowie Fahrerkabinen. Täglich werden dort 240 Fahrerkabinen hergestellt und 72 Verteilerfahrzeuge montiert. Das Werk beherbergt nun auch die Montage der Elektro-Lkw, die mit dem „Z.E-Gebäude“ eine Fläche von 1800 Quadratmeter umfasst.

In 50 Arbeitsstunden zum fertigen Elektro-Lkw

Antrieb, Motor, Schaltgetriebe und Zentraleinheit werden im Z.E. Gebäude  montiert. Die Teile gelangen von dort auf die nahegelegene Montagelinie, wo auch äquivalente Diesel-Fahrzeuge komplettiert werden. Am Ende der Produktionslinie kehren die Elektro-Lkw zur Durchführung von Qualitätskontrolle und finaler elektro-spezifischen Arbeitsschritte ins Z.E. Gebäude zurück. Sie durchlaufen dann serienübliche Abschlusstests auf Versuchsstrecke und Leistungsprüfstand, sind nach 50 Arbeitsstunden fertig. Laut Hersteller sollen die Elektrofahrzeuge bis 2025 zehn Prozent des eigenen Absatzvolumens ausmachen. (gvo)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GRÜNE LOGISTIK & UMWELTSCHUTZ.

1000px 588px

Grüne Logistik & Umweltschutz, Trends & Innovationen in Lkw- und Fahrzeugtechnik, Renault-Nissan Nfz


WEITERLESEN: