zurück zum thema
Aral, Tankwagen

Künftig übernehmen moderne Hoyer-Fahrzeuge die Belieferung von Aral-Tankstellen in Norddeutschland

©ddp/Jens-Ulrich Koch

Aral beauftragt Hoyer mit weiteren Transporten

Künftig werden drei Viertel des Aral-Tankstellennetzes in Deutschland von Hoyer versorgt. Logistikunternehmen investiert 12 Millionen Euro in neue Fahrzeuge und Fahrer.

Hamburg. Der Logistikdienstleister Hoyer übernimmt vom 1. August an die Belieferung der Aral-Tankstellen in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen. Das gab das Logistikunternehmen am Dienstag bekannt. Damit versorgt der Spezialist für Tank- und Silotransporte künftig drei Viertel des deutschen Aral-Tankstellennetzes. Schon seit zehn Jahren werden die Aral-Tankstellen im Osten und Westen Deutschlands durch Hoyer-Fahrzeuge beliefert. Insgesamt versorgt Hoyer künftig 1456 Aral-Tankstellen, davon 881 im Gebiet Osten und Westen Deutschlands sowie 575 in der hinzugewonnenen Region.

Investition in Fahrzeuge und Fahrer

Im Rahmen des neuen Auftrages will Hoyer auch das gesamte Fahrzeugequipment austauschen. Hinzu kommen sollen 44 Fahrzeuge. Die Hälfte von ihnen soll ein Aral-Branding erhalten, die andere Hälfte soll ein Hoyer-Logo oder neutrale Farbe tragen. Insgesamt kommen künftig 115 Hoyer-Auflieger mit bis zu acht Kammern zur Versorgung des Aral-Tankstellennetzes zum Einsatz. Hierzu investiert der Hamburger Logistikdienstleister zwölf Millionen Euro und stellt zusätzlich 140 weitere Fahrer ein. (ak) 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ARAL.

1000px 588px

Aral, Hoyer Fachspedition


WEITERLESEN: