APL hebt Frachtrate auf Europa-Asien-Route an

Höhere Preise für die Ostroute ab dem 15. März, für die Westroute ab April.

APL, die Containertransport-Sparte der Singapurer Reederei NOL, will laut Taiwan News die Tarife im Asien-Europa-Handel erhöhen. Vom 15. März an wird die Rate auf der Ostroute von Europa nach Asien um 175 US-Dollar (rund 134 Euro) für Papier und Schrott und um rund 77 Euro pro Container für alle anderen Güter angehoben. Auf der Westroute von Asien nach Europa wird die Frachtrate vom 1. April an um rund 192 Euro angehoben. “Die Raten sind seit einem Jahr drastisch gefallen. Wir befinden uns momentan in einer Situation, in der in vielen Fällen nicht einmal mehr die variablen Transportkosten gedeckt werden. Unsere Absicht ist es, die Tarife im Asien-Europa-Handel wieder auf ein durchhaltbares Niveau zu bringen“, sagte APL-Vizepräsident Detlev Kerber. (rup)

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: