AMÖ Zertifikat

AMÖ hat Umzugsunternehmen mit einem Zertifikat ausgezeichnet, die sich zur Transparenz und umfassend hohen Qualität ihrer Dienstleistungen verpflichtet haben

©AMÖ

AMÖ zeichnet 650 Umzugsunternehmen mit Zertifikaten aus

Immer wieder kommt es vor, dass Verbraucher an Umzugsbetrüger oder unseriöse Anbieter geraten. Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik möchte dagegen mit speziellen Zertifikaten für vertrauenswürdige Unternehmen vorgehen.

Hattersheim. Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) hat 650 Umzugsunternehmen mit dem AMÖ-Zertifikat 2020 ausgezeichnet. Damit sollen Verbraucher die Sicherheit haben, einen stressfreien und qualitativ hochwertigen Umzugsdienst zu erhalten. Demnach hat AMÖ ausschließlich Umzugsunternehmen ausgezeichnet, die sich zur Transparenz und umfassend hohen Qualität ihrer Dienstleistungen verpflichtet haben. Das AMÖ-Zertifikat soll zum Verbraucherschutz beitragen und Verbraucher davor bewahren, auf unseriöse Anbieter oder Umzugsbetrüger reinzufallen, erklärt AMÖ.

Kontrolle durch Zertifizierungsdienst

Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) vergibt das Zertifikat seit 30 Jahren an Mitgliedsunternehmen, die zur Selbstverpflichtung und deren Überprüfung bereit sind. Die begleitende Qualitätskontrolle wird von der SVG Zertifizierungsdienst GmbH (SVG Zert) durchgeführt. Sie überprüft jedes Jahr eine repräsentative Anzahl von Unternehmen auf die Einhaltung der Bedingungen. Die Zertifikate enthalten den Namen und Anschrift des Unternehmens, das Logo mit dem rollenden AMÖ-Känguru mit dem Schriftzug „Qualitätskontrolle durch SVG-Zert“ sowie die Zertifikatsnummer des jeweiligen Umzugsunternehmens. Das Zertifikat ist immer nur für das laufende Jahr gültig – aktuell für das Jahr 2020. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KRIMINALITÄT UND SICHERHEIT IN TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Kriminalität und Sicherheit in Transport & Logistik, Verband – AMÖ


WEITERLESEN: