Krötenwanderung

Vorsicht, Kröte! Viele von ihnen verlassen derzeit ihr Winterquartier und überqueren dabei auch Straßen

©Schubbel/Fotolia

Am Rande: Vorsicht, Krötenwanderung!

In diesen Tagen machen sich überall in Deutschland Kröten auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Für Verkehrsteilnehmer bedeutet das: Fuß vom Gas!

München. Wegen der milden Temperaturen der vergangenen Tage hat in vielen Regionen Deutschlands die Krötenwanderung bekommen Die Amphibien machen sich dabei auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Oft machen sie dabei auch vor stark befahrenen Straßen nicht halt. Deswegen sind alle Verkehrsteilnehmer aufgefordert, auf den Krötenwanerstrecken langsam zu fahren und genau hinzusehen.

Das Besondere in diesem Jahr: Durch den ungewöhnlich raschen Temperaturanstieg verlassen sämtliche Amphibien nahezu gleichzeitig ihre Winterquartiere. Naturschützer beobachteten Frösche, Erdkröten, Molche und Feuersalamander.

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) sinken die Frühtemperaturen im Laufe der Wochevielerorts  jedoch wieder auf Werte um den Gefrierpunkt. Naturschützer gehen daher davon aus, dass die wechselwarmen Tieren in den kommenden Tagen wieder eher in ihren geschützten Winterquartieren verharren. Dennoch ist erhöhte Achtsamkeit stets gefragt. (dpa/sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERKEHRSSICHERHEIT IM LKW-VERKEHR.

1000px 588px

Verkehrssicherheit im Lkw-Verkehr

WEITERLESEN: