Herzballons
847px 413px
Am Flughafen startet so mancher in den siebten Himmel (Bild: photocase.com)©www.photocase.com

Am Rande: Singles wählen Frankfurt zum "Airport of Love"

Hessischem Airport wird größte Flirttauglichkeit deutscher Flughäfen zugesprochen – München und Berlin auf den Plätzen zwei und drei

München. An Flughäfen nehmen nicht nur Urlaubs- und Geschäftsreisen ihren Anfang, sondern auch immer häufiger die große Liebe. So bewerteten in einer aktuellen Umfrage des Internetportals FriendScout24 mehr als 1.000 Singles die Flirttauglichkeit deutscher Flughäfen. Das Urteil fällt sehr deutlich aus: Der Frankfurter Flughafen steht bei den Singles mit 28,63 Prozent der Stimmen auf Platz eins der Beliebtheitsskala. Egal ob bei einem viel sagenden Blickkontakt am Gepäckband oder einem sympathischen Small Talk am Sicherheitscheck - in Frankfurt kommen Singles voll auf ihre Kosten. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mit großem Abstand die Flughäfen München (17,8 Prozent) und Berlin (16,10 Prozent). Damit ist der Frankfurter Airport nicht nur ein wichtiges Drehkreuz für den europäischen und interkontinentalen Flugverkehr, sondern auch eine Kontaktbörse für alleinreisende Singles. Schlusslichter im deutschlandweiten Flughafen-Flirtranking sind Köln (8,57 Prozent), Hamburg (8,47 Prozent) und Leipzig (5,08 Prozent). Allerdings flirtet nicht jeder Single auf Reisen gerne am Flughafen. Zwar gaben knapp 30 Prozent der Befragten an, schon einmal heiße Flirts am Gate oder Gepäckband gehabt zu haben, 58 Prozent finden das rege Treiben jedoch zu hektisch, um in Kontakt mit anderen Singles zu kommen. Weitere 12 Prozent sind besonders arm dran: Sie sind so sehr von Flugangst geplagt, dass an eine Liebelei gar nicht zu denken ist. (stb)
1000px 588px