Bierflaschen als mögliche Lebensretter? So geschehen bei einem Autofahrer im Landkreis Aschaffenburg (Symboldbild)

©picture alliance / Sven Simon

Am Rande: Autofahrer löscht Brand erfolgreich mit Bier

Dass der Gerstensaft in Bayern als wertvolles Gut angesehen wird, ist allgemein bekannt. Jetzt dienten einem Mann in Unterfranken einige Bierflaschen sogar als Feuerlöscher.

Hösbach. Mit Bier hat ein Autofahrer auf der A 3 in Bayern Schlimmeres verhindert. Als sein Wagen seltsame Geräusche machte, fuhr er an der Anschlussstelle Hösbach im unterfränkischen Landkreis Aschaffenburg von der Autobahn ab und hielt im gesicherten Bereich an, wie die Polizei am Mittwochmorgen berichtete. Der Mann entdeckte Flammen im Motorraum. Kurzerhand holte er einige Bierflaschen aus seinem Auto und löschte mit dem Gerstensaft den Brand selbst. Der Mann habe perfekt reagiert, hieß es von Seiten der Polizei. Die Feuerwehr habe am Dienstagnachmittag nicht mehr eingreifen müssen. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION BAYERN.

1000px 588px

Logistikregion Bayern

Errors:

WEITERLESEN: