zurück zum thema
Jetzt offiziell: Alibaba baut Europahub in Lüttich

Alibaba hat eine regelmäßige Güterzugverbindung zwischen Lüttich und der zentralchinesischen Stadt Zhengzhou gestartet (Symbolfoto)

©picture alliance / Sophie Kip / BELGA / dpa

Alibaba startet Zugverbindung Lüttich-China

Zweimal die Woche verbinden Züge die Städte Lüttich und Zhengzhou, sie sollen vor allem Produkte aus dem Online-Angebot von Alibaba transportieren.

Lüttich. Der chinesische Onlinehandelsriese Alibaba hat eine regelmäßige Güterzugverbindung zwischen Lüttich und der zentralchinesischen Stadt Zhengzhou gestartet. Zweimal pro Woche sollen ab sofort Züge zwischen den beiden Städten verkehren und vor allem Produkte aus dem Online-Angebot von Alibaba transportieren. Die Fahrten werden von dem chinesischen Bahnunternehmen ZIH ausgeführt. Alibaba will durch den Schienentransports rund 30 Prozent an Logistikkosten gegenüber dem Lufttransport sparen.

Die Chinesen stärken durch diese Zugverbindung weiter den Standort Lüttich, wo am Flughafen der europäische Hub von Alibabas Logistikunternehmen Cainaio entstehen soll. Cainaio führt bereits zweimal wöchentlich Frachtflüge zwischen Lüttich und der ostchinesischen Stadt Hangzhou aus, in der sich die weltweite Zentrale von Alibaba befindet. Mit der Bahn sollen im Vergleich zu Cargo-Flügen die Produkte transportiert werden, die unter keinem besonderen Zeitdruck ausgeliefert werden müssen.

Alibaba will in Lüttich seinen europäischen Hub aufbauen. Bis 2021 soll am Rande des Flughafens ein 380.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum entstehen. Insgesamt 900 direkte und 2100 indirekte Arbeitsplätze sollen durch den Alibaba-Hub im Raum Lüttich geschaffen werden. (kw)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KOMBINIERTER VERKEHR STRASSE-SCHIENE.

1000px 588px

Railcargo & Kombinierter Verkehr Straße-Schiene, Niederlande, Belgien und Luxemburg – Transport, Spedition & Logistik, China – Transport & Logistik, Logistikregionen & Standorte

WEITERLESEN: