BEST BKF-Preisverleihung 2016
847px 413px

BEST BKF-Gruppenbild mit Siegern: (von links) Hanns-Karsten Kirchmann (Toll Collect), Katrin Geissler-Schmidt (Heinrich Vogel Verlag), Dewayne Pettinato (3. Platz), Alex Arendt (1. Platz) und Joseph Töws (2. Platz) sowie Staatssekretärin Dorothee Bär

©Toll Collect

ALEX ARENDT GEWINNT AZUBI-WETTBEWERB „BEST BKF 2016“

Der diesjährige Sieger des Wissenswettbewerbs für Auszubildende zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr kommt aus der Nagel Group.

Berlin. Großer Bahnhof für die drei besten Nachwuchs-Trucker Deutschlands in Berlin. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wurden heute die Sieger des Wissenswettbewerbs „Best BKF – Der Azubi-Wettbewerb“ 2016 geehrt. Die Schirmherrin der ausrichtenden Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“, Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, zeichnete die besten drei Teilnehmer vor geladenen Gästen aus.

Die hohe Branchenakzeptanz dieses einzigartigen Wissenswettbewerbs für Auszubildende zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr zeigt die Zahl der Anmeldungen: 556 Azubis aus 56 Berufsschulen und 290 Ausbildungsbetrieben haben sich im dritten Jahr des Wettbewerbs beteiligt. Sieger und damit „Best BKF 2016“ wurde Alex Arendt vom Freiherr-vom-Stein Berufskolleg Werne. Dabei gelang es Arendt als erstem Teilnehmer überhaupt, mit 300 Punkten das Idealergebnis nach vier Fragerunden des Wissenswettbewerbs Best BKF 2016  zu erreichen.

Enge Entscheidungen nach Kopf an Kopf-Rennen

Ausgebildet wird er bei der Nagel Group in Bochum. Trotz Höchstpunktzahl musste Arendt ins Stechen um den Sieg. Denn auch der Zweitplatzierte Joseph Töws aus Bielefeld knackte alle kniffligen Aufgaben und egalisierte mit 300 Punkten das Resultat des Siegers. Bei der entscheidenden Schätzfrage kam Arendt der Sache am nächsten und wurde für seine hervorragende Leistung mit einer Prämie von 3000 Euro belohnt.

Der Zweitplatzierte Joseph Töws freute sich trotzdem über sein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro. Er wird bei der Krichler-Umzugs-Logistik ausgebildet und besucht das Carl-Severin Berufskolleg in Bielefeld. Auch um den dritten Platz zwei gab es ein Stechen: Hier hatte beim Schätzen letztlich Dewayne Pettinato die Nase vorn. Sein Ergebnis: 276 Punkte und 1000 Euro Prämie. Dewayne Pettinato macht seine Ausbildung zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr bei der Bühler GmbH & Co.KG in Ulm und besucht die gewerbliche Schule Ehingen.

Güterverkehrsunternehmen müssen mehr ausbilden

„Berufskraftfahrerinnen und -fahrer arbeiten meist unbemerkt von der Öffentlichkeit und werden viel zu selten für ihre Leistung gewürdigt. Ohne ihr Engagement wäre Deutschland nicht Logistikweltmeister. Mit der Aktion Best BKF wollen wir junge Frauen und Männer motivieren, sich für diesen spannenden Beruf mit Zukunft zu begeistern“, so Schirmherrin Dorothee Bär bei der Preisverleihung.

Über die neuen Herausforderungen an die Berufe in der Transportbranche informierte Gerhard Grünig, redaktioneller Gesamtleiter des Heinrich Vogel Verlages und Chefredakteur der VerkehrsRundschau. Er hob hervor, dass Unternehmen in naher Zukunft deutlich mehr in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investieren müssen.

Azubi, Lehrer und Unternehmer diskutieren Zukunft

Spannend wurde es bei der Podiumsdiskussion zwischen Auszubildendem, Berufsschullehrer und Unternehmer. Unternehmerin Ramona Sabelus, Präsidentin des Landesverband des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes, Ricardo Richter, ehemaliger Auszubildender und Sieger von Best BKF, und Alexander Faust, Berufsschullehrer vom Kölner Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg, eröffneten in der Aussprache um die Ausbildungssituation in der Logistik interessante Perspektiven.

„Die Fragen für den Wettbewerb sind nicht einfach, deshalb habe ich absolute Hochachtung vor der angehenden Berufskraftfahrern, die sich dieser Herausforderung stellen. Als Betreiber der Lkw-Maut wollen wir „Hallo, Zukunft!“ nachhaltig unterstützen“, sagt Hanns-Karsten Kirchmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Toll Collect GmbH, und freut sich über den anhaltenden Erfolg von Best BKF.

Auch Katrin Geißler-Schmidt, Verlagsleiterin des Verlags Heinrich Vogel, sieht die Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“ auf dem richtigen Weg. „Es gibt noch viel zu tun, aber „Hallo, Zukunft!“ packt es konkret an. Tage der offenen Tür in Kooperation mit Speditionsunternehmen sind fester Bestandteil unserer Aktivitäten. Über den direkten Kontakt mit Schulabsolventen und der Logistikbranche setzen wir direkte, regionale Impulse bei der Nachwuchsgewinnung. Und mit dem Wettbewerb Best BKF verbessern wir erfolgreich mit Toll Collect das Image des Berufs bei jungen Menschen.“ Die branchenweite Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“ wird dabei aktuell von insgesamt  einem Industrieverband und sieben Unternehmen unterstützt. (uf/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BÄR, DOROTHEE.

1000px 588px

Bär, Dorothee, Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer



WEITERLESEN: