Förderung für Albers Logistik in Niedersachsen, Übergabe durch Olaf Lies

Der Niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (5.v.l.) hat den Förderbescheid am Samstag bei der Firma Albers Logistik überreicht

©Friesländer Bote Varel/Anke Kück

Albers Logistik und Hiller Logistik erhalten Fördermittel

Das Land Niedersachsen unterstützt die beiden Logistikdienstleister mit insgesamt 1,3 Millionen Euro bei Investitionsvorhaben in strukturschwachen Regionen.

Hannover. Niedersachsen fördert die zwei Logistikdienstleister Albers Logistik und Hiller Logistik mit insgesamt knapp 1,3 Millionen Euro. Hiller Logistik erhält vom Land Niedersachsen rund 796.700 Euro. Das Unternehmen will in Lüneburg insgesamt rund 9,2 Millionen Euro investieren, um ein Logistikzentrum auf einem bereits erworbenen Grundstück zu bauen. Diese Immobilie soll aus zwei Brandabschnitten bestehen (zirka 10.000 Quadratmeter und 4500 Quadratmeter). Im großen Abschnitt soll eine statische Regalanlage installiert werden, im kleineren Abschnitt eine automatische Regalanlage.

Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) übergab am Samstag zudem einen Förderbescheid in Höhe von 498.400 Euro an Albers Logistik im friesländischen Varel. Das Geld soll dem Unternehmen beim Erwerb einer von Stilllegung bedrohten Betriebsstätte helfen. Das 10.000 Quadratmeter große Gelände, das Albers Logistik bereits für die Logistik eines Stahl-Großhändlers nutzt, soll für rund 3,3 Millionen Euro erweitert werden. Das Unternehmen plant, in den Umbau der Hallen, den Neubau eines Verwaltungsgebäudes sowie die Errichtung von IT-Strukturen und Büroeinrichtungen zu investieren.

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium unterstützt 2016 mit mehr als 12,2 Millionen Euro Investitionen in Unternehmen sowie wirtschaftsnahe Infrastrukturvorhaben in ganz Niedersachsen. Die Mittel stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) sowie aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Ziel ist es, durch die Förderung von Investitionen dauerhaft wettbewerbsfähige Arbeitsplätze in strukturschwachen Regionen zu schaffen beziehungsweise zu sichern. Insgesamt konnten 25 Förderanträge berücksichtigt werden. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NIEDERSACHSEN.

1000px 588px

Logistikregion Niedersachsen, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Förderprogramme


WEITERLESEN: