Autobahn-Sperrung, A7

Die teilweise Sperrung der A7 wird am Donnerstagnachmittag vorzeitig aufgehoben

©Bodo Marks/dpa/picture-alliance

A7 vor Hamburger Elbtunnel schneller repariert als geplant

Die Reparatur der A7 südlich des Hamburger Elbtunnels wird vorzeitig abgeschlossen. Alle drei Spuren in Richtung Norden sollten ab Donnerstagnachmittag wieder befahrbar sein, teilte die Verkehrsbehörde mit.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Hamburg. Die Reparatur der A7 südlich des Hamburger Elbtunnels wird vorzeitig abgeschlossen. Alle drei Spuren in Richtung Norden sollten ab Donnerstagnachmittag wieder befahrbar sein, teilte die Verkehrsbehörde mit. Bei Waltershof waren am Dienstag zwei gebrochene Lamellen festgestellt worden. Die Stahlteile verbinden die Brückenelemente, über die die Autobahn in dem Bereich verläuft. Ursprünglich sollte die Reparatur bis Freitagmorgen dauern.

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion forderte unterdessen Aufklärung von der Verkehrsbehörde, warum es auf dem Autobahnabschnitt immer wieder zu Lamellenbrüchen kommt. „Der Senat muss sich die Frage stellen lassen, wie es immer wieder passieren kann, dass der Bruch einzelner Bauteile zu einem völligen Verkehrskollaps führt“, erklärte der Verkehrspolitiker Dennis Thering. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HAMBURG.

1000px 588px

Logistikregion Hamburg, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung

WEITERLESEN: