RAMPENMANAGEMENT - INTERVIEW

#Lager-Tore & Rampen

„Jetzt ist der Rampenprozess generalstabsmäßig geplant und sogar digitalisiert und das Chaos ist genauso groß wie früher – nur anders.“

Nach wie vor ist die Rampe der neuralgische Punkt in der Logistikkette. Hier treffen unterschiedliche Sichtweisen und Anforderungen auf unbeeinflussbare Faktoren und Störungen. 

Zwar gibt es keine Patentrezepte, ganz sicher aber eine Reihe von Maßnahmen, mit denen erhebliche Verbesserungen erzielt werden können. Einige davon stellt Experte Franz Renger in diesem Interview vor. Weitere Tipps finden Abonnenten der VR kostenfrei in unserer Videoreihe auf VerkehrsRundschau plus.