• © VR/Gregor Soller

    Chefdesigner Gordon Wagener präsentiert die Gestaltungsphilosophie des neuen Pickups

  • © VR/Gregor Soller

    Der Männerbund hinter der X-Klasse: Daimler-CEO (Mitte) mit Chefdesigner Gordon Wagener (links) und Daimler-Van-Vorstand Volker Mornhinweg (rechts)

  • © VR/Gregor Soller

    Bullige Front und große Räder - die Serie wird eine Idee ziviler aussehen. Dass der Rohbau des Nissan Navara daruntersteckt, sieht man gar nicht

  • © VR/Gregor Soller

    Vor feurigem Hintergrund steht die Offroadversion "Powerful adventurerer"

  • © VR/Gregor Soller

    Bis auf Farben und Feuerlöscher ist auch der Innenraum schon nah an der Serie

  • © VR/Gregor Soller

    Das Heck ist noch nicht Serie, ebensowenig wie das Gitter und die Seilwinde

  • © VR/Gregor Soller

    Etwas seriennäher ist der "Stylish Explorer" - Holz, Alu und Leder dürften auch im Serienmodell zu finden sein

  • © VR/Gregor Soller

    Ebenfalls noch nicht Serie: Das Heck, hier mit umlaufendem LED-Rückleuchtenband

  • © VR/Gregor Soller

    Der Urahn: Der 220D/8 wurde, wie auf diesem Prospekt zu sehen, als Pickup in Argentinien gebaut

  • © VR/Gregor Soller

    Einige wenige davon kamen nach Deutschland, einen stöberte Daimler zur X-class-Präsentation wieder auf!

Das wird die neue Mercedes-Benz X-Klasse

1000px 588px

Live dabei: In Stockholm präsentierte Daimler zwei seriennahe Studien des neuen X-Klasse-Pickups