VRP Artikel Wenn das Lager mitdenkt KI

Immer mehr Optimierungstools innerhalb der Lager-IT basieren auf KI-Methoden

©Erhardt + Partner Group (EPG)

Wenn das Lager mitdenkt

Die Prozesse im Lager sind ein ideales Spielfeld für Methoden der Künstlichen Intelligenz. Wie KI-basierte Algorithmen Abläufe und Ressourcenplanung in der Kommissionierung optimieren.

Auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Systeme besitzen die Fähigkeit zu lernen, Muster zu erkennen und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten oder sogar selbst Prozesse anzustoßen. Im Consumer-Bereich ist KI bereits angekommen - wir reden mit Siri, Alexa & Co., aktuelle Smartphones lassen sich per Gesichtserkennung entsperren. Auch Logistikprozesse im Lager sind ein ideales Spielfeld für KI-Methoden, das beginnt schon im Wareneingang, wo etwa die sogenannte Visual Recognition ihre Vorteile ausspielen kann. "Mit einem MDE oder einer App auf einem Smart Device wird ein Artikel fotografiert. Die KI erlernt anhand dessen den neuen Artikel mit allen relevanten Daten und erkennt diesen ab sofort selbstständig wieder", nennt Jens Heinrich, Chief Technology Officer der EPG, eines von vielen Beispielen, wie KI im Lager eingesetzt werden kann. Vor allem aber können intelligente…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LAGERTECHNIK & REGALE.

1000px 588px

Lagertechnik & Regale, KI Künstliche Intelligenz, Trends & Innovationen in Intralogistik und Lager