Volle Lkw dank KI

Benedikt Sonnleitner vom Fraunhofer IIS über Künstliche Intelligenz in der Tourenplanung.

Im Projekt KITE forscht das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS daran, wie Künstliche Intelligenz (KI) Lkw-Leerfahrten vermeiden kann. Wie funktioniert das?

Was in diesem Zusammenhang schon bekannt ist, sind Tourenplanungs-Algorithmen: Verschiedene Aufträge und Touren werden durch Rechenvorgänge Fahrzeugen zugewiesen. Das Prinzip ist in der Anwendung und klappt meistens auch. Wir versuchen, das zu verbessern, indem wir es mit der Prognose von Frachtaufträgen koppeln und so dem Menschen Möglichkeiten aufzeigen, durch geschickte Akquise von Aufträgen die Touren besser auszulasten.

Und was heißt das konkret?

Angenommen, ein Disponent muss für nächste Woche seine Touren planen. Dann kann es sein, dass der originäre Forecast durch die Aufträge, die bisher schon im System sind, eine Tour ergibt, bei der ein Fahrzeug nicht gut ausgelastet ist. Wir finden dann mögliche Touren…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TOURENPLANUNG & DISPOSITION.

1000px 588px

Tourenplanung & Disposition, KI Künstliche Intelligenz, CO2 und Luftschadstoffe in Transport & Logistik