Pandemie als Turbo

Auch die Welt der Weiterbildung hat sich in der Corona-Krise nachhaltig gewandelt. Bei der Ausbildung von Berufskraftfahrern wird aber noch über die Umsetzung von digitalen Formaten gestritten.

Die Corona-Pandemie ist ein Turbo für die Digitalisierung der Weiterbildung: Jede dritte deutsche Firma setzte seit Beginn der Krise geplante Präsenzseminare teils oder komplett digital fort. Zwölf Prozent weiteten ihr Weiterbildungsangebot sogar aus, zeigt eine Studie des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung am Institut der deutschen Wirtschaft in Köln.

"Blended Learning" setzt sich durch

Dass digitale Bildungsangebote in Zukunft deutlich an Bedeutung gewinnen und immer häufiger auch beim sogenannten "Blended Learning" in Präsenzformate integriert werden, erwarten auch die Weiterbildungsdienstleister. Als besonders zukunftsträchtig schätzen sie virtuelle Umgebungen ein, die Arbeitsabläufe simulieren und sofort Feedback geben.

Das geht aus einer Verbandsumfrage des

Wuppertaler Kreises - Bundesverband betriebliche Weiterbildung in Köln hervor. Als Chance für Transport- und…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.