Förderung Elektro Fahrzeuge
©virtua73, vipman4/stock.adobe.com

Mehr Geld vom Staat für Stromer

Der Bund hat seinen Anteil am Umweltbonus in diesem Sommer verdoppelt, um den Anreiz für die Anschaffung von E-Fahrzeugen zu erhöhen. Für Transportunternehmen lohnt sich das nur zum Teil.

Höhere Kaufprämie, niedrigere Listenpreise: Seitdem die Bundesregierung den staatlichen Anteil am Umweltbonus für reine Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride (Innovationsprämie) im Juli verdoppelt hat, ist die Zahl der Förderanträge auf ein Rekordhoch geklettert. Vor allem Stromer im Pkw-Format waren gefragt. Noch bis Ende 2021 können Unternehmer von einer Förderung bis zu 9000 Euro profitieren, wenn sie ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug kaufen oder leasen, das nach dem 4. Juni 2020 in Deutschland zugelassen wurde beziehungsweise wird. Staat und Hersteller bezuschussen allerdings nicht nur gemeinsam E-Autos, sondern auch über ein Dutzend Elektrotransporter.

>> Exklusiv für unsere Abonnenten, eine Übersicht aller Elektrotransporter, für die es aktuell die Kaufprämie von Bund und Herstellern gibt.

Weil die Nettolistenpreise der meisten Kastenwagen mit Batteriepower seit Ende 2019 unterhalb der staatlichen Fördergrenze von 65.000 Euro liegen, wird der Umweltbonus zunehmend für alle interessant, die gewerblich im städtischen…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PICK-UP & TRANSPORTER BIS 3,5 T.

1000px 588px

Pick-up & Transporter bis 3,5 t, Schwere Transporter & Kleinlaster 3,5 bis 7,49 t, Hybrid- und Elektro-Lkw, Förderprogramme Transport und Logistik, CO2 und Luftschadstoffe in Transport & Logistik