Megatrailer, Fliegl

Die wohl radikalste Mega-Konstruktion bietet Fliegl mit dem Mega-Runner 4.0

©Fliegl

In die Höhe gehen

Kleinere Räder, dafür mehr Ladehöhe: Megatrailer erobern weiter Marktanteile. Die VerkehrsRundschau fasst die jüngsten Neuheiten des wachsenden Segments zusammen.

Ursprünglich vorrangig für die Bedürfnisse in der Automobilindustrie entwickelt, haben längst weitere Branchen die Vorteile des Megas entdeckt, weshalb die Trailer mit der vergrößerten Ladehöhe weiter Marktanteile gewinnen.

Bei Krone rüstete man seinen "Mega-Liner" jüngst auch für sperrige Ladeaufgaben. Die Emsländer bieten eine neue hydraulische Heckverbreiterung für überbreites Ladegut an. Dafür werden zunächst Dach, Seitenplanen und Hecktüren geöffnet und letztere mit der Feststellkette gesichert. Dann pumpt der Fahrer über die hydraulische Bedieneinheit das speziell konstruierte Heck auseinander - um bis zu 500 Millimeter je Seite. Lohn der Mühe ist eine lichte Durchladebreite von maximal 3480 Millimetern, durch die überbreite Ladung einfacher und mit geringer Beschädigungsgefahr auf und von der Ladefläche des Mega-Liner gelangt.

Ebenfalls neu bei Krone: Dank eines neuen modularen…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-TRAILER & AUFBAUTEN.

1000px 588px

Lkw-Trailer & Aufbauten, Telematik-Systeme für Lkw & Nutzfahrzeuge, Krone Trailer, Kögel Trailer