Ford F-Max 500 2021

Das Fahrwerk des F-Max präsentiert sich sportlich straff abgestimmt

©VerkehrsRundschau/Erwin Fleischmann

Ford F-Max 500: Der Achte im Bunde

Es ist so weit: Ford Trucks exportiert sein schweres Fernverkehrsmodell "F-Max" nun auch nach Deutschland. Im ersten Test kann das Produkt der achten Lkw-Marke durchaus überzeugen.

Ein Superlativ ist dem F-Max schon mal sicher: An keinem anderen Ford fällt das blaue Markenemblem - bekannt als "Ford-Pflaume" - gewaltiger aus. Sicher nicht ohne Kalkül, denn Passanten reiben sich ungläubig die Augen, wenn sie den in der Türkei produzierten Lastwagen erblicken. Dass Ford in Sachen Nutzfahrzeug mehr kann als Transit, ist vielen noch weitgehend unbekannt.

Dabei gibt es den 2018 brandneu präsentierten F-Max bereits in 40 Märkten und seit Neuestem gehört auch Deutschland dazu. Dafür wurde eigens die F-Trucks Deutschland GmbH gegründet, die die 500 PS starke Sattelzugmaschine importiert. Wohlgemerkt Sattelzugmaschine, denn bis auf Weiteres beschränkt sich Ford auf dieses eine Grundmodell, das sich im Detail aber an individuelle Wünsche anpassen lässt (siehe Interview Seite 68).

Ähnlichkeit zum Volvo FH?

Aber kann der F-Max technisch mit den etablierten Marken mithalten? Zur…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MITTLERE & SCHWERE LKW AB 7,5 T.

1000px 588px

Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Ford Nutzfahrzeuge