Doppelt motiviert

Im Werksfuhrpark von Verpa Folie Weidhausen lässt ein Prämiensystem für wirtschaftliche Fahrweise die Motivation der Fahrer steigen, während die Verbräuche sinken.

In der Corona-Krise waren die Fahrer von Verpa in Weidhausen gut ausgelastet. Das Familienunternehmen produziert Folien, unter anderem für die Lebensmittelbranche. "Und die gehört bekanntlich zu den Krisengewinnern", berichtet Verpa-Fuhrparkleiter Markus Wöhner. "Wenn wirklich mal weniger los war, haben wir unsere Fahrer alten Urlaub abfeiern lassen", ergänzt er. Zwar sei sein Unternehmen nicht akut vom Fahrermangel betroffen, dennoch werde es immer schwieriger, Fahrpersonal zu finden. "Die IHK bilden immer weniger Berufskraftfahrer aus, keiner möchte den Job mehr machen", so Wöhner. Daher sei man bei Verpa stets auf der Suche nach Fahrern. "Wir schlagen zu, wenn einer zu uns passt, auch wenn wir noch nicht wissen, ob wir in einem Jahr einen weiteren Lkw kaufen oder nicht", so der Fuhrparkleiter. Neben dem Führerschein zählt für ihn vor allem, dass die Chemie im Team stimmt.

Bauchgefühl

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.