Digitaler Aktionstag

75 virtuelle Veranstaltungen waren am "Tag der Logistik 2020" der BVL im Angebot, über alle Social-Media-Plattformen erreichte der Hashtag #tagderlogistik am 16. April rund 800.000 Menschen.

Anders als gewohnt war der "Tag der Logistik 2020": Da aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen keine Betriebsbesichtigungen stattfinden konnten, wurde der Aktionstag am 16. April komplett ins Internet verlegt. 75 virtuelle Veranstaltungen waren im Angebot, außerdem gab es Videos, Storys und Hashtag-Kampagnen in den sozialen Netzwerken. Über alle Plattformen erreichte der Hashtag #tagderlogistik rund 800.000 Menschen, teilt der Initiator, die Bundesvereinigung Logistik (BVL), mit. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr besuchten nach BVL-Angaben etwa 23.000 Menschen rund 270 Unternehmen und Organisationen in Deutschland und 15 weiteren Ländern.

Aktion #Logistikhilft gestartet

In diesem Jahr machte die Corona-Krise sichtbar, was schon seit 13 Jahren die Botschaft des Aktionstags ist: Logistik und Supply-Chain-Management sichern die Versorgung unserer Gesellschaft, so die BVL…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BILGER, STEFFEN.

1000px 588px

Bilger, Steffen, Scheuer, Andreas, Wimmer, Thomas, Logistik & Supply Chain Management, Markt für Lagertechnik & Intralogistik, Corona Epidemien & Seuchen, Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, Medien und Öffentlichkeitsarbeit, Verband – BVL, Amazon