Die Zahlen stets fest im Blick

Immer wieder hört man, dass in der Transport- und Speditionsbranche Unternehmen ihr Finanzcontrolling vernachlässigen. Das kann gravierende Folgen haben - nicht nur in Krisenzeiten wie diesen.

Viele Unternehmer verlassen sich gerne auf ihr Bauchgefühl, wenn es um die Kalkulation geht. Sie wissen, welchen Preis sie für einen Auftrag verlangen müssen, damit am Ende des Jahres für ihren Fuhrbetrieb eine Umsatzrendite herausspringt. Frank Kölmel zählte auch zu diesen Unternehmern. Er ist der Geschäftsführer der Certus Logistik in Karlsruhe: 35 Mitarbeiter, 28 Fahrzeuge, vom Transporter bis zum Sattelauflieger. Spezialisiert auf Verteilerverkehre im Großraum Karlsruhe, unter anderem für Lebensmittel, Tiefkühlware und Elektroartikel.

Das Bauchgefühl - nicht ausreichend

"Früher habe ich auch nach Bauchgefühl entschieden", sagt Kölmel. Auch heute kann er bei einer Anfrage nach kurzem Überlegen sagen, wie hoch der Preis sein muss, den er benötigt. Doch mehr vertraut er seiner Finanzplanung, die ihn seit etwa drei Jahren jeden Monat auf den Cent genau darüber in Kenntnis setzt, welche…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.