Hans Schep Ford

Hans Schep ist sich sicher, dass die Elektrifizierung auch bei den Nutzfahrzeugen kommt

©Ford

Die Nachfrage explodiert

Hans Schep ist Fords Nutzfahrzeugchef in Europa. Die VerkehrsRundschau sprach mit dem Wirtschaftsingenieur über die E-Mobilität bei leichten Nutzfahrzeugen und die Vernetzung zwischen Fahrzeug, Fuhrparkleitern und Fahrern.

Wir hatten kürzlich den Transit-Custom-Plug-in-Hybrid zum Test. Welche Kunden kaufen ihn?

Sie implizieren mit Ihrer Frage zu Recht, dass insbesondere im Nutzfahrzeuggeschäft das Fahrzeug, also das Werkzeug des Unternehmens, auf den Anwendungsfall des Kunden zugeschnitten sein muss. Der Grund, warum wir den Transit Custom PHEV entwickelt haben, liegt in unserer Einschätzung, dass die Elektrifizierung mit Macht kommt, auch im Nutzfahrzeugbereich.

Wir haben zudem gesehen, dass es eine Reihe von Kunden gibt, die keine festen Fahrzyklen haben und nicht wissen, wie viele Kilometer sie fahren müssen und dass es Anwendungsfälle gibt, bei denen man emissionsfrei fahren möchte - ohne Reichweitensorgen. Unser Ansatz war auch, dass wir nicht warten, bis wir die perfekte Antwort haben. Die Idee war, den Transit Custom PHEV zunächst in kleinen Stückzahlen auf den Markt zu bringen.

Mit welchem

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SCHWERE TRANSPORTER & KLEINLASTER 3,5 BIS 7,49 T.

1000px 588px

Schwere Transporter & Kleinlaster 3,5 bis 7,49 t, Pick-up & Transporter bis 3,5 t, Hybrid- und Elektro-Lkw, Ford Nutzfahrzeuge