VRP 48/49 Heftartikel Euro Truck Test

Von den sieben Großen entschlossen sich Scania, MAN und Daimler zu einer ETT-Teilnahme

©Karel Sefrna/TRUCKER

Die kleine Klasse im Fokus

430 PS stellen beim diesjährigen Euro Truck Test das obere Limit. In diesem Leistungsumfeld trifft der neue MAN TGX auf die etablierten Modelle der Konkurrenten Mercedes-Benz und Scania.

Für diese Transportaufgabe benötigt es keinen Kraftprotz: "Nur" 24 Tonnen bringt die für den diesjährigen Euro Truck Test (ETT) ausgerufene Transportaufgabe auf die Waage - in Form unseres teilbeladenen Krone-Curtainsiders. Ergibt inklusive Zugmaschine ein humanes Gesamtgewicht von knapp 32 Tonnen, weshalb sich die Testausschreibung ausdrücklich an die leistungsschwächere Klasse mit höchstens 430 PS richtet. Ebenfalls vorgegeben ist die Wahl des Fahrerhauses: Der Mann beziehungsweise die Frau hinter dem Lenkrad muss einen vernünftigen Lebensraum und ausreichende Verstaumöglichkeiten aller Habseligkeiten vorfinden - auch für mehrtägige Touren.

Dass die teilnehmenden Hersteller MAN, Mercedes-Benz und Scania mit "GM", "StreamSpace" und "R Highline" jeweils ihre mittelgroßen Hochdach-Kabinen ins Rennen schicken, hat aber noch einen weiteren Grund: Sie sind die aerodynamisch günstigsten des…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MITTLERE & SCHWERE LKW AB 7,5 T.

1000px 588px

Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Daimler Trucks & Services, MAN Trucks & Services, Scania Trucks & Services