Der neue kleine Bruder des FH

Im komplett erneuerten Gewand rollt der Volvo FM an den Start. Der schwere Verteiler erbte viele Bauteile und Details von der FH-Baureihe, was nicht nur optisch erkennbar ist.

Die Ähnlichkeit ist hier alles andere als Zufall, sondern vielmehr dem Volvo-Baukasten geschuldet. Genauer gesagt dem des FH. Der vererbte nämlich unzählige Bauteile und Details an seinen kleinen Bruder, weshalb es kein Wunder ist, dass der neue FM optisch etwas wie eine zu heiß gewaschene Ausgabe des FH wirkt.

Auch das Fahrerhaus stammt weitgehend von Letzterem ab mit der Ausnahme, dass die Kabine niedriger auf dem Rahmen montiert ist, wodurch der Kabinenboden weiter nach unten rückt. Einer der daraus resultierenden Vorteile (zu den anderen kommen wir beim Kapitel "Fahren") ist der niedrigere Einstieg. Nur drei Stufen gilt es zu überwinden, die nun übrigens dank einer zusätzlichen Metalloberfläche nochmals rutschsicherer gestaltet wurden.

Weiterhin kein Fernverkehrs-Lkw

Im FM-Reich angekommen, hier die größtmögliche Ausführung mit Globetrotter-Hochdach - ebenfalls vom FH übernommen…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SCHWERLASTER & SCHWERLAST-ZUGMASCHINEN.

1000px 588px

Schwerlaster & Schwerlast-Zugmaschinen, Beleuchtung & Lichtechnik für Transporter und Lkw, Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Volvo Trucks & Services