Das BAG wehrt sich

In den letzten Monaten gab es zahlreiche gesetzliche Neuerungen im Straßengüterverkehr. Die jüngste Änderung: Mit dem Gesetz zu den mautrechtlichen Vorschriften soll den Kabotagesündern das Handwerk gelegt werden.

In den letzten Monaten gab es zahlreiche gesetzliche Neuerungen im Straßengüterverkehr. Die jüngste Änderung: Mit dem Gesetz zu den mautrechtlichen Vorschriften (siehe Seite 14) soll den Kabotagesündern das Handwerk gelegt werden. Alle diese Bestimmungen bringen jedoch nichts, wenn sie nicht kontrolliert werden. Im Fokus steht dabei das Bundesamt für Güterverkehr (BAG): Es ist die wichtigste Kontrollbehörde auf Deutschlands Straßen, wenn es um den Güterverkehr geht. Und da gibt es durchaus Kritik aus dem Gewerbe: Es werde zu wenig kontrolliert, nicht genau genug, nicht immer den Anforderungen entsprechend oder es würden Rabatte bei den Bußgeldern verteilt.

Dieser Kritik hat sich jetzt die Führungsspitze des BAG erstmals öffentlich in der VerkehrRundschau gestellt. Allein schon die Tatsache, dass sich in diesem Exklusiv-Interview beide Präsidenten gemeinsam zu Wort melden, ist ein Zeichen…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Marquardt, Andreas, Verkehrspolitik Deutschland, Behörde – BAG