Chancen nutzen

Gerade jetzt in der Krise sind Unternehmen aus Spedition und Logistik gefordert, ihr Personal zu halten oder die Zeit zu nutzen, dieses zusätzlich zu qualifizieren, warnt das Logistik Netzwerk Thüringen (LNT) und hielt eigens dazu ein Event ab.

Der Arbeitsmarkt ist wegen der Corona-Pandemie stark unter Druck. Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sind auch im Mai gestiegen, allerdings nicht mehr so stark wie im April. "Die Kurzarbeit hat das Niveau der Krise von 2009 deutlich überschritten. Die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern ist weiterhin rückläufig, hat sich aber immerhin gefangen", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, Anfang Juni in Nürnberg.

Gute Auslastung in Teilen der Branche

Aus Sicht des Logistik Netzwerks Thüringen (LNT) bleibt es aber auch in der Krise wichtig, qualifiziertes Personal zu binden und zu finden. "Ein Teil der Branche ist weiterhin gut ausgelastet und braucht neue Mitarbeiter. Zudem sind Unternehmen gerade jetzt gefordert, ihr Personal zu halten oder die Zeit zu nutzen, dieses zusätzlich zu qualifizieren", betont LNT-Vorstandsvorsitzender Joachim…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.