Brücken-Lösungen

Der Einsatz von Wechselbrücken erlaubt das Be-/ Entladen an der Rampe, ohne dass der ganze Lkw steht. Bei Paketdiensten erfreut sich das System steigender Beliebtheit. Neues von den Anbietern.

Die Idee, Lkw-Ladepritschen mit klappbaren Stützen zu versehen und so die Flexibilität des Trägerfahrzeuges zu erhöhen, stammt ursprünglich aus Deutschland. Das BDF-Verfahren hat sich in anderen Ländern kaum durchgesetzt; hierzulande kommen Wechselbrücken-Fahrzeug vor allem im steigenden Segment der Paketdienste zum Einsatz.

Weiterhin aktiv im BDF-Geschäft ist Fliegl, wo man Tandemachs-Anhänger mit ein bis drei Achsen sowie Drehschemel-Lafetten fertigt. Das Programm umfasst neben Standard-Wechselanhängern auch Jumbo-Versionen, die mit Langhubaggregat für Hubhöhen zwischen 830 und 1380 Millimetern ausgelegt sind.

Eine Änderung ergab sich zuletzt bei Schwarzmüller. Die Österreicher übernahmen im Februar die Hüffermann Transportsysteme GmbH, wo man auf Behältertransportanhänger spezialisiert ist. Die BDF-Chassis werden ab sofort unter dem Namen Hüffermann vertrieben.

Konkurrent Kögel bietet…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MITTLERE & SCHWERE LKW AB 7,5 T.

1000px 588px

Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Container, Wechselbrücken und Mulden, Fliegl Trailer, Schwarzmüller Trailer, Krone Trailer, Kögel Trailer