Software, Scan, Smartphone, Lager

Spezialsoftware macht aus Smartphones Scan-Devices für die Logistik

©Scandit

Alternative zum MDE-Gerät?

In Lagern und Logistikzentren sind Laserscanner nicht wegzudenken - aber wie lange noch? Schließlich lassen sich mit spezieller Software versehene Smartphones heutzutage ebenfalls als vollwertige Scangeräte nutzen.

Smartphones sind fixer Bestandteil unseres Alltags - und für viele mittlerweile auch deren kamerabasierte Scanfunktion. Gerade in Corona-Zeiten hat man sich schließlich an das Einscannen von QR-Codes, etwa beim Einchecken in der Gastronomie, gewöhnt. Aber wie sieht es in Lagern und Logistikzentren aus? Schließlich braucht man auch für das Erfassen von Barcodes nicht mehr zwingend ein ausgewiesenes MDE-Gerät mit Laserscanner - moderne Smartphones bringen prinzipiell die Voraussetzung fürs Scannen mit, da die verbaute Kameratechnik heutzutage sehr gut ist. "Smartphones sind dedizierten Barcode-Scannern nicht nur ebenbürtig, sondern sogar überlegen", behauptet sogar Samuel Müller, CEO und Mitgründer von Scandit, einer der führenden Anbieter von Scansoftware für Smartphones. "Ihre Hardware ist leistungsstärker, und Computer Vision und Augmented Reality erschließen ihnen Anwendungsbereiche…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LAGERTECHNIK & REGALE.

1000px 588px

Lagertechnik & Regale, Lager-IT & Warehouse Management Systems, Trends & Innovationen in Intralogistik und Lager, Fraunhofer IML Logistik