Tread Act

Die Tread Act ist ein Gesetz, das im Oktober 2000 vom US-Kongress beschlossen wurde, und seit Dezember 2002 auch deutsche Hersteller von Autos, Reifen, Anhängern und Kindersitzen sowie bedingt auch Automobilzulieferer, deren Produkte in den USA verkauft werden, verpflichtet, auftretende Mängel bei Fahrzeugen an die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) zu melden. Die Mitteilungspflicht bezieht sich vor allem auf Rückrufaktionen, auch außerhalb der USA, und auf Unfälle mit erheblichen Schäden, die auf Produktions- oder Entwicklungsfehler zurückzuführen seien könnten.
Lexikon Übersicht