-- Anzeige --

©Foto: Sergey Ryzhov/AdobeStock

Online-Forum: Maschinen und Geräte mit gefährlichen Gütern als integraler Bestandteil



Informationen

Online-Forum

Maschinen und Geräte mit gefährlichen Gütern als integraler Bestandteil

Vertiefungsseminar am 25. Oktober 2022, Digital
9 bis 13 Uhr


Die Übergangsvorschrift für gefährliche Güter in Gegenständen läuft am 31.12.2022 ab. Diese Übergangsregelung hat bislang alle Gegenstände (Apparate, Maschinen etc.), die nicht mit einer eigenen UN-Nummer in den Verkehrsträgervorschriften genannt worden sind, von den Vorschriften freigestellt. Ab dem 01.01.2023 müssen sich alle Hersteller an die Regelungen der Verkehrsträgervorschriften halten, wenn sie solche Gegenstände befördern (lassen) müssen.

In diesem halbtägigen Online-Seminar erfahren Sie alles zu dieser „neuen“ Vorschrift und es werden entsprechende Lösungswege aufgezeigt.

Ihre Referentin: Uta Sabath, Inhaberin, Uta Sabath Gefahrgutberatung

Themenschwerpunkte:

  • Erkennen von Gegenständen mit gefährlichen Gütern

  • Einstufung dieser Gegenstände – ursprüngliche UN-Nummer – UN 35… - UN 3363

  • Verpackungsvorschriften für die jeweilige Einstufung

  • Anwendung von Freistellungsregelungen

  • Besonderheiten im Luftverkehr (63. und 64. Ausgabe IATA-DGR)


Die Veranstaltung ist für Abonnenten des Arbeitspakets fokus Gefahr/gut, der Zeitschrift VerkehrsRundschau zum ermäßigten Preis buchbar. Weitere Informationen zum Preis finden Sie unten in der Box "Teilnahmegebühren".

Eine Veranstaltung von:

Sensibilisierung für die Schwierigkeiten, Sicherheit bei der Einstufung und der Beförderungsabwicklung

Gefahrgutbeauftragte, Versandverantwortliche, Entwickler von Gegenständen

Um am Online-Seminar teilnehmen zu können, benötigen Sie einen PC oder ein Mobilgerät mit stabiler Internetverbindung, Kopfhörer bzw. Lautsprecher für die Audioübertragung. Alternativ können Sie sich auch per Telefon einwählen. Die Zugangsdaten zum Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor dem Termin per E-Mail zugeschickt. Das Online-Seminar wird mit edudip next durchgeführt. Bitte verwenden Sie aktuelle Versionen Google Chrome, Microsoft Edge oder Mozilla Firefox. Nur die in der Buchung genannten Personen sind zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.

  • Topaktuelle Themen
  • Keine Anfahrts- und Übernachtungskosten
  • Geringer Zeitaufwand: Ihnen geht keine wertvolle Arbeitszeit verloren!
  • Sie können ganz bequem und ortsunabhängig an dem Seminar teilnehmen: Am Arbeitsplatz, zu Hause oder sogar im Urlaub - Sie brauchen lediglich einen PC mit Internetzugang und Lautsprecher bzw. Kopfhörer
  • Sie können eigene Fragen stellen: Über eine Chat-Funktion können Sie direkt mit dem Referenten in Austausch treten

Teilnahmegebühren pro Teilnehmer(in)

249,00 Euro netto (plus MwSt. 19% = 47,31 Euro, insgesamt brutto 296,31 Euro)

Für Abonnenten von fokus GEFAHR/GUT und VerkehrsRundschau gilt die vergünstigte Teilnahmegebühr:

199,00 Euro netto (plus MwSt. 19% = 37,81 Euro, insgesamt brutto 236,81 Euro)



-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.