Sonntag, 26. Juni 2016
Logo druckbar

12.01.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumVorübergehend nur eine Fähre zwischen Kiel und Göteborg

Die „Stena Scandinavica” fällt bis in die nächste Woche hinein wegen einer geplanten Werftzeit in Danzig aus.
Die Stena Scandinavica

Die „Stena Scandinavica” muss in die Werft

Foto: Picture Alliance/dpa/Carsten Rehder

Kiel. Auf der Fährroute Kiel-Göteborg muss die schwedische Reederei Stena vorübergehend auf ein Schiff verzichten. Die „Stena Scandinavica” fällt bis in die nächste Woche hinein wegen einer geplanten Werftzeit in Danzig aus, sagte ein Reedereisprecher am Dienstag. Zusätzlich werde die Antriebswelle repariert, mit der es seit November Probleme und deshalb teils große Verspätungen gegeben hat. Darüber hatte zunächst das Online-Portal der „Kieler Nachrichten” berichtet.

Am Abend des 21. Januar soll die „Stena Skandinavica” wieder von Göteborg aus den normalen Fährbetrieb nach Kiel aufnehmen. Bis dahin läuft nur die „Stena Germanica” alle zwei Tage die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt an. Die Fähren gehen alle zwei Jahre zum regulären Check in die Werft. (dpa)

Arbeitsrecht

THEMA DER WOCHE

Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Personalführung, Arbeitsrecht, Rente, Berufs-Versicherungen und Arbeitsmarkt. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000