Donnerstag, 29. September 2016
Logo druckbar

21.09.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumVerkehrsminister plant Finanzspritze für die Bahn

Das hoch verschuldete Unternehmen soll vom Bund zusätzlich 2,4 Milliarden Euro erhalten.
Logo der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn kann sich Hoffnung auf frisches Geld machen

Foto: Picture Alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich

Berlin. Die hoch verschuldete Deutsche Bahn soll vom Bund zusätzlich 2,4 Milliarden Euro erhalten. Das sehen Pläne des Bundesverkehrsministeriums vor, wie ein Sprecher am Mittwoch sagte.

Zuvor hatte die „Süddeutsche Zeitung” darüber berichtet. Demnach ist geplant, von 2017 an die Dividende zu senken, die der Staatskonzern dem Bund jährlich überweist. Der Betrag soll von 950 Millionen Euro auf 600 Millionen Euro sinken, was den Konzern in den nächsten vier Jahren um 1,4 Milliarden Euro entlasten würde. Zusätzlich solle die Bahn spätestens im nächsten Jahr eine Milliarde Euro erhalten, um ihr Eigenkapital aufzustocken. (dpa)

Fahrerassistenzsysteme

THEMA DER WOCHE

Assistenzsysteme für Lkw und Kleintransporter

Aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte und Tests zu Assistenzsystemen für Lkw, Nutzfahrzeuge, Transporter und Trailer. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

CONTENT-PARTNER

Diesen Artikel lesen Sie mit der Unterstützung von:

Iveco_Logo_Sponsoring
089-203043 000