Samstag, 19. August 2017
Logo druckbar

10.09.2009

email drucken

premiumVerheugen: Container-Scannen lässt sich nicht verhindern

Freier Handel bedroht: EU-Industriekommissar Günter Verheugen appelliert an USA
Verheugen
Günter Verheugen setzt darauf, dass die USA nicht am 100-Prozent-Screening festhalten
Foto: EU-Kommission
Bremen. Ein neues Gesetz der USA zur Container-Sicherheit wird nach Befürchtung von EU-Industriekommissar Günter Verheugen den Handel erheblich hemmen. Ab 2012 verlangen die USA, dass jeder einzelne Container, der in die Staaten verschifft werden soll, vorher durchleuchtet wird. Eine ganze Reihe von europäischen Häfen wäre dazu nicht in der Lage, sagte Verheugen heute in Bremen. „Wir reden immerhin über 20 Millionen Container, die auf der Welt rumschippern.“ Forschungsprojekte sollen seinen Worten zufolge Alternativen bieten. In der Hansestadt trafen sich amerikanische und europäische Experten zu einer Konferenz zur Container-Sicherheit. „Wir wollen zeigen, dass es bessere technische Möglichkeiten gibt“, sagte Verheugen. Er setze darauf, dass die USA dann nicht mehr an dem „komplizierten und teuren“ Röntgen-Verfahren festhalten und den neuen Technologien den Vorzug geben. Nach Einschätzung von Verheugen wird das US-Gesetz nicht mehr gekippt werden können. „Aber das Gesetz ist so gefasst, dass es große Spielräume lässt“. Eines der Forschungs-Vorhaben heißt ECSIT und wurde vom Bremer Wirtschaftsressort zusammen mit zwölf Partnern konzipiert. Durch eine berührungslose Inspektion im Hafen soll die Container-Sicherheit erhöht werden, ohne den laufenden Betrieb zu beeinträchtigen. Für das Projekt sind knapp acht Millionen Euro kalkuliert. „Wir wollen den Nachweis erbringen, dass mit neuen technologischen Entwicklungen erhöhten Sicherheits-Anforderungen Rechnung getragen werden kann“, sagte Bremens Wirtschaftssenator Ralf Nagel (SPD). Gleichzeitig äußerte Verheugen großes Verständnis für das US-amerikanische Sicherheits-Interesse. Man dürfe nicht vergessen, dass die US-Amerikaner die Vorschriften als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 verschärft hätten. (dpa/sb)
Mehr zum Thema: Seehafen, Seefracht, EU-Kommission, Containerschiff

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Entsorgungslogistik

THEMA DER WOCHE

Entsorgung, Abfall und Recycling – Logistik und Transport

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien aus Entsorgung, Kreislaufwirtschaft, Abfall und Recycling. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

VR-Standpunkt

VerkehrsRundschau Standpunkt

VerkehrsRundschau-Standpunkt

Die VR-Redakteure nehmen im neuen Online-Videoformat kein Blatt vor den Mund. Konträr und aktuell!

Neueste Leserkommentare

  • 16.08.2017 | Vermischtes
    BGL lässt den "Brummi" wieder grüßen
    spedi 01 meint: zu Kelbassa: Was hat das nun alles mit dem Brummi Männchen zu tun ?Und bitte , vergewaltigen Sie ...[mehr…]
  • 16.08.2017 | Transport + Logistik | Inland
    A40-Rheinbrücke: Verkehr rollt wieder
    Wolfgang Trantow meint: Neubau frühestens 2026? Dies im Land der Experten, Ingenieure? Wer wirft endlich diese Versager aus ...[mehr…]
  • 12.08.2017 | Transport + Logistik | Inland
    Bundestagswahl: Linke fordert Nachtfahrverbot für Lkw
    deka1803 meint: Ein solches Foerderungspaket im Gesamten, kann sich nur einer ausdenken,der von der Materie und der ...[mehr…]
  • 07.08.2017 | Transport + Logistik | Inland
    BER-Eröffnung wohl erst im Herbst 2019 möglich
    Wolfgang Trantow meint: Wieder ist meine Meinung: Eröffung 2030 oder später bestätigt. Wer verzichted für sein Versagen auf ...[mehr…]
  • 06.08.2017 | Vermischtes
    Am Rande: Lkw-Fahrer trinkt Bier und zeigt bei Kontrolle Limo-Flasche
    Ricky meint: Es wurde "Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet". Nicht wegen des Trinkens von Bier ...[mehr…]

Beliebteste Meldungen

Paletten Report

Lager-Angebote

Termine

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Transport-Kennzahlen

Erfahren Sie wie und mit welchen Kennzahlen Sie den aktuellen Stand Ihres Unternehmens regelmäßig überprüfen können! Freuen Sie sich auf einen leicht verständlichen und speziell auf die Gütertransportbranche zugeschnittenen Zugang zu diesem wichtigen Thema!

089-203043 000