Samstag, 19. August 2017
Logo druckbar

19.04.2017Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumUnited Airlines und LH Cargo vereinbaren Joint Venture

Die Fluggesellschaften planen zudem ihre frachtbezogenen Geschäftsprozesse und IT-Systeme aufeinander abstimmen zu wollen.
Lufthansa Cargo Flugzeug

Lufthansa Cargo sucht den Schulterschluss mit anderen Partnern

Foto: Picture Alliance/dpa/Christoph Schmidt

Chicago/Frankfurt. United Airlines (UAL) und Lufthansa Cargo haben eine Joint-Venture-Vereinbarung für eine umfassende Frachtkooperation auf Strecken zwischen den USA und Europa geschlossen. Das teilte LH Cargo am Mittwoch mit. Wie viel Prozent Anteile die Unternehmen jeweils an dem Joint Venture halten werden, steht bisher nicht fest.

Das gemeinsame Streckennetz der Joint Venture Partner soll, heißt es, mit mehreren tausend neuen Streckenkombinationen pro Woche und über 600 wöchentlichen Direktverbindungen zwischen den USA und Europa für mehr Flexibilität und Zeitersparnis sorgen. Weitere Vorteile des kombinierten Streckennetzes seien zudem ein einfacher Zugang über die Buchungskanäle beider Partner, aufeinander abgestimmte Abfertigungsabläufe und Transfermöglichkeiten an zahlreichen Stationen.

„Das Cargo Joint Venture zwischen Lufthansa und United bringt zahlreiche Vorteile für unsere Kunden mit sich, da sich unsere kontinentalen und transatlantischen Streckennetze, unsere Drehkreuze und unsere Flotten wechselseitig wirksam ergänzen“, so Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo. „Wir freuen uns über die Vorteile, die sich durch die Zusammenarbeit unserer Teams und unseren kombinierten Kapazitäten ergebe“, erklärte Jan Krems, Präsident von United Cargo. „Unsere Frachtkunden werden die neuen Möglichkeiten eines schnelleren und einfacheren Transports zwischen Schlüsselstandorten in den USA und Europa zu schätzen wissen.“

Die Unterzeichnung der Vereinbarung ist der erste Schritt zur Umsetzung des Joint Ventures, in dessen Rahmen die Fluggesellschaften ihre frachtbezogenen Geschäftsprozesse und IT-Systeme aufeinander abstimmen wollen. Der Start der kombinierten Buchungsmöglichkeiten wird zu einem späteren Zeitpunkt im laufenden Geschäftsjahr angestrebt.

United Cargo und LH Cargo in Zahlen

United Cargo bietet nach eigenen Angaben eines der weltweit größten Streckennetze mit durchschnittlich 4.500 täglichen Flugverbindungen zu 339 Zielorten auf fünf Kontinenten, die von United Airlines und United Express durchgeführt werden. United betreibt eine Flotte von über 730 Flugzeugen, darunter 170 Großraum-Jets. United Cargo verkaufte im Jahr 2016 mehr als 4,1 Milliarden Tonnenkilometer Fracht. Über die US-amerikanischen Drehkreuze Chicago, Denver, Houston, Los Angeles, New York/Newark, San Francisco und Washington, DC sowie Verbindungen von und nach Asien und Australien, Europa, Lateinamerika und Nahost ist United Cargo nach eigenen Angaben in der Lage, Kundenfracht schnell von und zu nahezu jedem bedeutenden Frachtmarkt weltweit zu transportieren.

Mit einem Transportvolumen von rund 1,6 Millionen Tonnen Fracht- und Postsendungen sowie 8,4 Milliarden verkauften Frachttonnenkilometern im Jahr 2016 ist Lufthansa Cargo nach eigenen Angaben eines der weltweit führenden Unternehmen im Transport von Luftfracht. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 4.500 Mitarbeiter weltweit. Das Streckennetz umfasst rund 300 Zielorte in über 100 Ländern, wobei sowohl Frachtflugzeuge als auch die Frachtkapazitäten der Passagiermaschinen von Lufthansa, Austrian Airlines und Eurowings sowie Lkw genutzt werden. (eh)

Mehr zum Thema: Luftfracht & Aircargo, Lufthansa Cargo, Deutsche Lufthansa

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Entsorgungslogistik

THEMA DER WOCHE

Entsorgung, Abfall und Recycling – Logistik und Transport

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien aus Entsorgung, Kreislaufwirtschaft, Abfall und Recycling. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

089-203043 000