Donnerstag, 30. Juni 2016
Logo druckbar

04.08.2015Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumUmweltbundesamt nimmt Lastwagen als Klimasünder ins Visier

UBA-Präsidentin Maria Krautzberger befürwortet strengere Abgasvorschriften und eine Ausweitung der Lkw-Maut auf Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen.
CO2-Ausstoß bei LKW

Nach Ansicht des Umweltbundesamtes müssen für Lkw die CO2-Auflagen verschärft werden

Foto: Picture Alliance/CHROMORANGE/Frank Röder

Berlin. Das Umweltbundesamt (UBA) empfiehlt, zum Klimaschutz strengere Abgasvorschriften für Lastwagen einzuführen. „Wir müssen endlich eine deutlich intensivere Diskussion über CO2-Grenzwerte für Lkw führen. Wir brauchen auch hier anspruchsvolle Regelungen”, sagte die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, am Dienstag in Berlin. „Es wäre auch sinnvoll, die Lkw-Maut auf Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auszuweiten.” Lastwagen verursachten in Deutschland im Jahr 2013 rund 38,7 Millionen Tonnen des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid.

Ganz grundsätzlich forderte die Umweltbehörde bei der Vorstellung des Umweltdaten 2015, dass der Verkehr beim Klimaschutz stärker ins Visier genommen werden müsse: „Der Verkehrssektor ist der einzige Sektor, der seine Emissionen seit 1990 nicht mindern konnte”, sagte Krautzberger. „Weil immer mehr Güter auf der Straße transportiert werden und der Trend zu mehr PS und schwereren Fahrzeugen geht, haben die sparsameren Motoren dem Klimaschutz wenig genützt.” Der Verkehr verursacht derzeit rund 18 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland. (dpa)

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000