Donnerstag, 26. Mai 2016
Logo druckbar

04.05.2015Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumTrotz Bahnstreik zur Transport Logistic

Die VerkehrsRundschau erklärt Ihnen, wie Sie das Münchner Messegelände auch während des Streiks gut erreichen.

Eine Anreise mit dem Auto zur Transport Logistic ist in den nächsten Tagen nicht die beste Idee. Durch den Bahnstreik ist auf den Münchner Straßen mit vielen Staus zu rechnen

Foto: Picture Alliance/dpa/Bodo Marks

München. Pünktlich zum Start der Messe Transport Logistic in München beginnen auch die Bahnstreiks im Personenverkehr. Eine Anreise zum Münchner Messegelände ist damit unter Umständen erschwert. Damit Sie die Messe dennoch gut und so schnell wie möglich erreichen, zeigen wir Ihnen hier mögliche Anreisealternativen auf.

Anreise mit der Bahn

Die Bahn hat aktuelle Streikfahrpläne veröffentlicht. Auch für das Münchner S-Bahn-Netz gibt es einen Notfallplan. Die Erfahrung der letzten Streiks hat gezeigt, dass die meisten Linien einmal stündlich verkehren, dazu die Flughafen-S-Bahn S8 im 20-Minuten-Takt. Auf der so genannten S-Bahn-Stammstrecke zwischen München-Pasing und München-Ostbahnhof kann deswegen mit einem 10-Minuten-Takt gerechnet werden.

Nicht vom Streik betroffen ist die U-Bahn-Linie U2, die direkt zum Münchner Messegelände verkehrt. Ein Zustieg ist zum Beispiel am Münchner Hauptbahnhof oder am Sendlinger Tor möglich. Wer aus dem nördlichen Münchner Umland kommt, kann auch mit dem Auto zur Haltestelle Feldmoching fahren und dort direkt in die U2 umsteigen. Ein Park-and-Ride-Parkplatz ist an der Station vorhanden, allerdings ist damit zu rechnen, dass er an den Streiktagen sehr früh gefüllt ist.

Fahrgäste vom Münchner Ostbahnhof nutzen die U-Bahn-Linie U5 in Richtung Neuperlach Süd und steigen an der Haltestelle Innsbrucker Ring in die U2 zur Messe um.

Anreise vom Münchner Flughafen

Da die S-Bahn-Linie S8 voraussichtlich normal im 20-Minuten-Takt verkehrt, ist eine Anreise vom Münchner Flughafen zur Messe recht problemlos möglich. Messebesucher steigen dann am Ostbahnhof in die U-Bahnlinie U5 und dann in die U2. Noch einfacher ist es, direkt am Flughafen den Messe-Shuttle-Bus zu nutzen. Er verkehrt an allen Messetagen ab 8 Uhr mindestens im 30-Minuten-Takt, die Einstiege befinden sich direkt vor dem Terminal 1, Bereich A und MAC (München Airport Center), sowie vor dem Terminal 2. Der Fahrpreis für die einfache Fahrt beträgt acht Euro, Hin- und Rückfahrt zusammen kosten 13,50 Euro. Eine Fahrt mit dem Taxi vom Flughafen zur Messe kostet um die 50 Euro (Festpreise aushandeln).

Anreise mit dem Auto

Auch mit dem Auto wird es nicht einfach, zum Messegelände im Münchner Osten zu kommen. Vermeiden sollten Pkw-Fahrer am besten die Stoßzeiten zwischen 7 und 10 Uhr sowie 16 und 20 Uhr. Zu diesen Zeiten wird es im gesamten Großraum München zu verstärkten Staus kommen, da viele Pendler wegen des Streiks aufs Auto umsteigen. Engpässe bilden vor allem alle Isar-Übergänge. Wenn es irgendwie geht, wechseln Sie schon weit vor dem Großraum München auf die östliche Isar-Seite, um zum Messegelände zu kommen. Am besten kommen Sie zur Mittagszeit durch die Stadt. (sno/ak)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000