Dienstag, 21. Oktober 2014
Logo druckbar

21.05.2012Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumTrans-o-flex Logistik-Service: Neuer Standort in Hamburg

Trans-o-flex Logistik-Service eröffnet in Hamburg das erste eigene Logistikzentrum in Norddeutschland

Mit dem neuen Lager will der Logistikdienstleister verstärkt Firmen ansprechen, die über den Hamburger Hafen Ware importieren

Foto: Trans-o-flex

Weinheim. Mit einem neuen Logistikzentrum in Hamburg hat die trans-o-flex Logistik-Service erstmals einen eigenen Standort in Norddeutschland in Betrieb genommen. Dies teilte das Unternehmen am Montag in einer Pressemitteilung mit. Das neue Lager in unmittelbarer Nähe des Hafens und der größten Containerumschlagplätze ergänzt die bestehenden Standorte des zur trans-o-flex-Gruppe gehörenden Kontraktlogistikdienstleisters sowohl regional wie auch vom Waren- und Aufgabenspektrum her.

„Der neue Standort ist ideal für Firmen, die Ware über den Hamburger Hafen importieren“, sagt Edwin ten Voorde, Geschäftsführer von trans-o-flex Logistik-Service. Das Lager liegt in unmittelbarer Nähe der drei großen Hamburger Container-Terminals Altenwerder, Hamburg und Burchardkai. trans-o-flex Logistik-Service wickelt mit dem neuen Standort auch die komplette Verzollung der eintreffenden Seecontainer ab. Über die Autobahn A7 sind es gleichzeitig nur wenige Kilometer bis zum nächsten trans-o-flex-Systempartner und damit zur Einspeisung in das deutsche und europäische Netz des Schnell-Lieferdienstes.

Bisher ist die trans-o-flex Logistik-Service in Kerpen sowie in Frechen bei Köln, in Weinheim, Heidelberg und Roth bei Nürnberg mit eigenen Logistikzentren vertreten. Am neuen Kontraktlogistik-Standort werden unter anderem für einen Spezialisten medizinischer Verbrauchsmaterialien, Geräte und Dienstleistungen monatlich rund 1400 Normal- und Gefahrgutpaletten ein- und ausgelagert. Die gesamte Lagerfläche beträgt rund 5000 Quadratmeter. In einem Schmalgang-Hochregallager stehen rund 5.500 Palettenstellplätze mit einer variablen Fachhöhe bis zu 2,30 Meter zur Verfügung, 1.200 Quadratmeter sind zur Blocklagerung oder für Cross-Dock-Aktivitäten geplant, weitere 1.000 Quadratmeter für Fulfillment-Aufgaben wie die Stück-Kommissionierung und Veredelung. (bw)

Mehr zum Thema: Hamburg, Trans-o-flex

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Lenk- und Ruhezeiten in der Praxis

Dieses Buch zeigt Ihnen Schritt für Schritt - Bild für Bild! - wie die Lenk- und Ruhezeiten in der Praxis funktionieren. Es richtet sich an Personen, die die Lenk- und Ruhezeiten-Regelungen in der Praxis anwenden müssen.

Studien + Dokumente

  • Studie: Zukunft des Schienengüterverkehrs
    Download
  • Anbieter-Übersicht Paketkasten/-box
    Download
  • DSLV-Liste: Russland-Embargo Lebensmittel
    Download

Internationale Luftfracht-News

IAA 2014

IAA Logo

Alles rund um die Messe IAA 2014

Unser Rückblick auf die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Nachrichten und Infos rund ums Branchenevent.