Freitag, 18. April 2014

Studien + Dokumente

10.03.2014

Energieverbrauch bei LKW-Transporten 2014

Die aktuelle Verbrauchsliste auf Basis der VerkehrsRundschau-Fahrzeugtests zeigt, wie viel Energie (Diesel, Gas, Strom) Transporter, Anhänger-Züge, Solo-LKW, Sattelzüge und Lang-LKW verbrauchen (Euro 3, Euro 5 und Euro 6; 2,1 bis 60 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht). Energieangaben für leer und vollbeladene Transporte. Außerdem wird die Frage geklärt, ob Euro-6-Fahrzeuge mehr verbrauchen als die Euro-5-Vorgänger. (Stand März 2014)

download  › Download (PDF | 449.6 KB)

19.12.2013

Jahressonderheft „Who is Who Logistik 2014"

Welche Trends und Entwicklungen werden das Jahr 2014 prägen? Die VerkehrsRundschau lässt im großen Jahressonderheft „Who is Who Logistik“ wieder Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in die Zukunft schauen. In ausführlichen Beiträgen erläutern zwanzig Autoren wichtige Themen aus den Bereichen Verkehrspolitik, Transport, Logistik und Lager.

download  › Download (PDF | 25.3 MB)

27.09.2013

TÜV Report Nutzfahrzeuge 2013

Der „TÜV Report Nutzfahrzeuge 2013 – Mängelreport LKW und Transporter“ des Verband der Technischen Überwachungs-Vereine (VdTÜV) und der VerkehrsRundschau zeigt, wie Vans, Transporter und LKW bei den TÜV-Hauptuntersuchungen abgeschnitten haben. Bei den schweren LKW werden alle führenden Hersteller bewertet, bei Transportern sind die Ergebnisse der 22 meistverkauften Fahrzeuge aufgelistet.


download  › Download (PDF | 11.6 MB)

27.06.2013

Kiesling Aerodynamik

Fahrzeugbauer Kiesling hat Tests zum Thema Aerodynamik unternommen. Der TÜV Süd hat die Prüfergebnisse begleitet und bestätigt.

download  › Download (PDF | 133.4 KB)

17.04.2013

Schlussbericht der Studie zur Schnittstelle Rampe

Die Studie „Schnittstelle Rampe – Lösungen zur Vermeidung von Wartezeiten“ wurde von der „hwh Gesellschaft für Transport- und Unternehmensberatung mbH“ unter der Leitung von Professor Paul Wittenbrink erstellt. Sie wurde vom Bundeverkehrsministerium in Auftrag gegeben.

download  › Download (PDF | 4.0 MB)

21.12.2012

Who is Who Logistik 2013: Die Logistik-Trends des Jahres

Das VerkehrsRundschau-Sonderheft „Who is Who Logistik 2013" (Beilage zur VR 51-52/2012 und hier als PDF-Download) enthält wieder eine Reihe von zukunftsweisenden Autoren-Beiträgen. So zieht beispielsweise Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) Bilanz zu seiner bisherigen Arbeit. Otto-Vorstand und Hermes-CEO Hanjo Schneider erörtert die logistischen Herausforderungen durch E-Commerce und Versandhandel.Und Professor Klaus-Jürgen-Schmiedt zeigt, worauf die Automobilindustrie beim Outsourcing achtet.

download  › Download (PDF | 8.6 MB)

TÜV Report Nutzfahrzeuge 2012
21.09.2012

TÜV Report Nutzfahrzeuge 2012

Bereits nach fünf Jahren fiel jedes fünfte Nutzfahrzeug in Deutschland bei der Hauptuntersuchung mit erheblichen sicherheitsrelevanten Mängeln auf. Nur knapp die Hälfte der geprüften Fahrzeuge kam ohne Beanstandung durch den TÜV. So lauten wichtige Ergebnisse des TÜV Report Nutzfahrzeuge 2012, den der Verband der TÜV (VdTÜV) herausgibt.

download  › Download (PDF | 3.9 MB)

Telematik
29.08.2012

Marktübersicht Telematik 2012

Die exklusive Marktübersicht Telematik klärt, was aktuelle Systeme in verschiedenen Leistungsklassen kosten und welche Funktionen sie bieten. Der PDF-Download zur Titelgeschichte des Wochenmagazins VerkehrsRundschau Ausgabe 35/2012, bietet die detaillierten Funktionsübersichten zu allen Systemen der Marktübersicht.

download  › Download (PDF | 582.8 KB)

Toll Collect, Autobahn, Lkw
06.08.2012

DB Research: Nutzfahrzeuge

Die deutsche Nutzfahrzeugindustrie hat die Krise von 2009 zwar gut überstanden, dennoch bleibt das Marktumfeld aber vorerst schwierig. Produktion, Exporte und die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen dürften 2012 schrumpfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Marktuntersuchung der Deutsche Bank Research.

download  › Download (PDF | 318.9 KB)

Designstudie LKW
21.03.2012

Designkonzept für verbesserte Crasheigenschaften beim LKW

Die Studie „Concept Design of a Crash Management System for Heavy Goods Vehicles” wurde von der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen (FKA) in Aachen erstellt. Auftraggeber der Untersuchung sind die in Brüssel ansässige Umweltorganisation Transport & Environment (T&E) und die Europäische Aluminium-Vereinigung.

Sie fordern, dass Fahrerhäuser von LKW in Zukunft standardmäßig 80 Zentimeter länger als bisher sein sollten, dafür aber im Frontalbereich abgerundete Formen besitzen, um Risiken bei Unfällen zu verringern und Treibstoff zu sparen. Die beiden Lobby-Gruppen stützen sich dabei auf die Ergebnisse der FKA-Studie. 80 Zentimeter haben sich demnach als die ideale Länge erwiesen bei der Zielsetzung, die Aerodynamik des Frontbereichs zu steigern, seine Funktion als Knautschzone zu verbessern, den LKW aber nicht unnötig weit nach Vorne zu verlängern. Um 50 Prozent könne die Zahl der tödlichen Unfälle mit LKW-Beteiligung in der EU verringert werden, was nach aktuellen Zahlen jährlich zwischen 3200 und 3800 geretteten Menschenleben bedeute.


download  › Download (PDF | 6.0 MB)

Weiter
1 | 2

Studien + Dokumente

  • Energieverbrauch bei LKW-Transporten 2014
    Download
  • Jahressonderheft „Who is Who Logistik 2014"
    Download
  • TÜV Report Nutzfahrzeuge 2013
    Download

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Lenk- und Ruhezeiten in der Praxis

Dieses Buch zeigt Ihnen Schritt für Schritt - Bild für Bild! - wie die Lenk- und Ruhezeiten in der Praxis funktionieren. Es richtet sich an Personen, die die Lenk- und Ruhezeiten-Regelungen in der Praxis anwenden müssen.

VerkehrsRundschau-Gala 2014

Logo VR-Gala

News, Videos und Bilder

Exklusives Ranking: Alles über die Image Awards 2014 und die große Gala der VerkehrsRundschau.

Optifuel Challenge 2014

Optifuel Challenge

Jetzt bewerben!

Kraftstoffverbrauch optimieren und die Transportgeschwindigkeit maximieren: Die VerkehrsRundschau, Trucker und Renault Trucks suchen Bewerber für die besondere Herausforderung!