Mittwoch, 29. Juni 2016
Logo druckbar

20.01.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumSPD will Lang-Lkw stoppen

Seit fast vier Jahren fährt der Lang-Lkw auf ausgewählten Fernstraßen im Testbetrieb. Der Versuch endet 2016 - und beim Versuch soll es auch bleiben, meint die SPD.
Lang-Lkw

Die SPD will keinen Regelbetrieb von Lang-Lkw

Foto: dpa

Irsee. Die SPD will die Zulassung der 25 Meter langen Lang-Lkw in Deutschland stoppen. Nach dem Ende des seit 2012 laufenden Feldversuchs mit gut 130 überlangen Fahrzeugen auf den Straßen soll Schluss sein. Ein Regelbetrieb wäre die „falsche Weichenstellung im Güterverkehr“, sagte Martin Burkert, der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, am Mittwoch in Kloster Irsee.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will die Lang-Lkw für den Verkehr zulassen. „Ich sage ganz klar, ich kann mir das für die SPD nicht vorstellen“, betonte Burkert bei der Winterklausur der SPD-Landtagsfraktion in dem ehemaligen schwäbischen Kloster. „Der Lang-Lkw ist kein Fahrzeug für die deutsche Straßeninfrastruktur.“ Lang-Lkw seien „sicherheitsgefährdend bei Überholvorgängen“, sagte Burkert. „Brücken und Kreisverkehre sind darauf nicht ausgerichtet, Bahnschranken müssten neu vertaktet werden.“ (dpa)

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000