Mittwoch, 25. Mai 2016
Logo druckbar

19.11.2014Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumSondersitzung zu Vertragsverlängerung mit Toll Collect

Die Linke ist mit Dobrindts Plänen zur Vertragsverlängerung mit dem Mautbetreiber nicht einverstanden. Nun wird der Deal Thema im Bundestag.
Toll Collect bleibt Mautbetreiber

Die LKW-Maut soll ausgeweitet werden

Foto: picture-alliance/dpa/ZB/Jürgen Lösel

Berlin. Die von Verkehrsminister Alexander Dobrindt ( CSU ) geplante Vertragsverlängerung mit dem LKW-Mautbetreiber Toll Collect wird zum Thema für den Bundestag. Der Verkehrsausschuss kommt dazu am Dienstag zu einer Sondersitzung zusammen, wie der Vorsitzende Martin Burkert ( SPD ) am Mittwoch bestätigte. „Die Abgeordneten sollen die Katze im Sack kaufen“, kritisierte Linke-Verkehrsexperte Herbert Behrens in der „Frankfurter Rundschau vom Mittwoch. Seine Fraktion hat die Sitzung beantragt. Dobrindt will den Vertrag mit Toll Collect bis zum 31. August 2018 verlängern. Dies soll sicherstellen, dass die Maut 2015 auf weitere Bundesstraßen und leichtere LKW ausgedehnt wird.  (dpa)

Mehr zum Thema: Lkw-Maut in Deutschland (Wiki)

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000