Umweltzonen im Überblick

Umweltzonen sollen die Feinstaubbelastung in deutschen Städten reduzieren. Auch LKW mit zu geringen Schadstoffklassen dürfen dann nicht mehr in die Umweltzonen einfahren. Welche Städte aktuell Umweltzonen planen – unsere Übersicht zum kostenlosen Download

München. Anfang 2008 sollen in den ersten deutschen Kommunen Umweltzonen eingerichtet werden. Sie werden derzeit in zahlreichen Städten diskutiert, um die Feinstaubbelastung zu reduzieren. Wenn die neue Plakettenverordnung wie angekündigt "bis zum Herbst 2007 verabschiedet wird, ist mit den ersten Umweltzonen Anfang 2008 zu rechnen", erklärt Oliver Mietzsch, Verkehrsreferent des Deutschen Städtetags. Ins Rollen gekommen ist diese Entwicklung durch eine EU-Verordnung. Daraufhin wurde in Deutschland zum 1. Januar 2005 die so genannte Feinstaubrichtlinie erlassen. Danach durfte in keinem Ballungszentrum der Feinstaubwert (PM10) mehr als 25-mal pro Jahr über dem Grenzwert von 50 Mikrogramm liegen. Die geplante Einführung von Umweltzonen zur Lösung der Feinstaubproblematik hat in der Branche eine lebhafte Diskussion ausgelöst. Bund, Länder und Kommunen sehen in den Umweltzonen ein geeignetes Instrumentarium, die Feinstaubbelastung durch Verkehr in den Griff zu bekommen. Dagegen kommen aus der Wirtschaft eher skeptische Töne: "Die Einrichtung von Umweltzonen birgt grundsätzlich die Gefahr, dass die Kunden aus den Städten verbannt werden", sagt Albrecht von Truchseß, Pressesprecher der Metro AG in Düsseldorf. Die VerkehrsRundschau bereitet Sie auf die geplante Einführung von Umweltzonen vor. In der aktuellen Ausgabe 23 vom 8. Juni 2007 berichten wir ausführlich, welche Unternehmen der Transportwirtschaft von der Einführung besonders betroffen wären und ob Ausnahmeregelungen denkbar sind. Eine Auswahl von Städten, die derzeit Umweltzonen planen, finden Sie in einer Grafik, die unten auf dieser Seite zum kostenlosen Download bereit steht. Ergänzende Informationen, welche Stadtteile und Fahrzeuge betroffen sind, haben wir in einer zusätzlichen Tabelle zusammengestellt. (fb/stb)

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.


1000px 588px

WEITERLESEN: