Mittwoch, 02. September 2015
Logo druckbar

30.04.2007

email drucken

premiumSpanien plant Stärkung der europäischen Güterschiene

Spanische Regierung plant offenbar Schienennetz an die europäische Spurbreite anpassen
Madrid/Spanien. Spanien will die Spurbreite seines Eisenbahnnetzes auf das in Mitteleuropa übliche Maß umstellen. Wie die spanische Tageszeitung „El País“ heute berichtete, soll damit vor allem der Güterverkehr über die Grenze nach Frankreich und in andere europäische Länder erleichtert werden. Dazu müssten allerdings in einem Mammutvorhaben Schienen auf einer Strecke von insgesamt 12.000 Kilometer umgebaut und zahllose Bahnsteige sowie Ladevorrichtungen dem europäischen Normalmaß angepasst werden.

Die spanische Eisenbahn fährt seit 1855 auf Schienen mit einer Spurbreite von 1,676 Metern, 0,241 Meter mehr als das europäische Normalmaß. Nur die neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken haben mitteleuropäische Spurbreite. In verschiedenen Gegenden Spaniens sowie an der französischen Grenze gibt es derzeit zwölf Anlagen, in denen die Spurbreite an den Achsen von Waggons und Lokomotiven verändert werden kann. Bei den modernen Hochgeschwindigkeitszügen und den Talgo-Schnellzügen nimmt dies nur wenige Minuten in Anspruch, bei Güterzügen jedoch mehrere Stunden.

Das Madrider Verkehrsministerium gab eine Studie über eine Änderung der Spurbreite in Auftrag. Das Gutachten soll im Herbst fertig gestellt sein. Nach Angaben der Zeitung wird es wenigstens bis 2020 dauern, das spanische Schienennetz auf die normale europäische Spurbreite umzustellen. (dpa)
E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Autonomes Fahren

THEMA DER WOCHE

Autonomes Fahren Lkw & Nfz (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Trendthema Autonomes Fahren von Lastkraftwagen und Nutzfahrzeugen. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Abo

Frage der Woche

Neueste Leserkommentare

  • 01.09.2015 | Lenk- und Ruhezeiten
    Ratgeber: Behördliche Ruhestörung auf dem Lkw-Rastplatz
    Manfred Klatt meint: Das ist alles ganz toll und schön das erklären sie mal ihren Arbeitgeber dann kannst gehen.Bin 2...[mehr…]
  • 31.08.2015 | Lenk- und Ruhezeiten
    Ratgeber: Behördliche Ruhestörung auf dem Lkw-Rastplatz
    Ralf Bartels meint: Was für ein Blödsinn.Wennn ich also nach 8 h schlafen (Ruhezeit)rausgekloppft werde,lass ich ohne...[mehr…]
  • 29.08.2015 | Lenk- und Ruhezeiten
    IRU kritisiert harte Strafen in Belgien und Frankreich
    Peter Fy meint: Nahverkehrsfahrer oder was? Stell dir vor du bist freitags in Frankreich,der Kunde nimmt dir deine ...[mehr…]
  • 29.08.2015 | Recht + Geld
    BAG will Schwerlasttransporte verstärkt kontrollieren
    Marcel meint: Die sollen lieber den Ostblock kontrollieren [mehr…]
  • 27.08.2015 | Recht + Geld
    BAG will Schwerlasttransporte verstärkt kontrollieren
    Roger M. meint: Die BAG ist doch kaum noch zu sehen, wie will sie dann kontrollieren? Die Kabotage ist doch schon l...[mehr…]

Beliebteste Meldungen

Aktuelle Stellenangebote

Paletten Report

Lager-Angebote

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Mit Sicherheit

Dieses Buch ist das erste seiner Art, denn es geht nun erstmals darum, die innerbetrieblichen Voraussetzungen für eine gute Ladungssicherung zu legen und Lösungen für typische Problemsituationen im Alltag von Unternehmern, Disponenten und Fuhrparkleitern zu finden.

089-203043 000