Lok
847px 413px
SBB Cargo legte in Deutschland um knapp 30 Prozent zu ©SBB Cargo

SBB CARGO FÄHRT 2006 REKORDLEISTUNG

Deutschlandtochter trägt zum Wachstum bei: Transportleistung wuchs um insgesamt 7,5 Prozent auf mehr als zwölf Milliarden Tonnenkilometer

Bern/Schweiz. SBB Cargo hat im vergangenen Geschäftsjahr die Transportleistung erneut gesteigert. Allein in Deutschland wuchs die Leistung um 29,5 Prozent auf 2,98 Milliarden Tonnenkilometer. Gleichzeitig konnte nach Unternehmensangaben die Pünktlichkeit weiter verbessert werden. Die Gütertochter der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) produzierte 2006 erstmals in ihrer Geschichte mehr als zwölf Milliarden Nettotonnenkilometer. Die Steigerung gegenüber dem Vorjahr beträgt 7,5 Prozent. Die Tochterunternehmen in Deutschland und Italien bauten die Verkehrsleistung ebenfalls erneut stark aus: SBB Cargo Deutschland fuhr im vergangenen Jahr mit 2983 Millionen Nettotonnenkilometer nahezu ein Drittel mehr als 2005. Insgesamt verkehrten Ende 2006 in Deutschland wöchentlich 410 Züge und damit 50 Züge mehr als im Vorjahr. In Italien fuhr das Unternehmen 710 Millionen Nettononnenkilometer, ein Plus von 16,8 Prozent, und zum Jahresende wöchentlich 380 Züge gegenüber 260 im Jahr 2005. Erstmals erbrachte SBB Cargo 30 Prozent der Transportleistung außerhalb der Schweiz. Im schweizerischen Binnenverkehr verzeichnete das Unternehmen ein Leistungswachstum von insgesamt 6,5 Prozent auf 4,15 Milliarden Nettotonnenkilometer. Nach dem Rückgang des Vorjahres wuchs der Transport von Einzelwagen und beim Wagenladungsverkehr mit einem Plus von 9,4 Prozent wieder deutlich an. Das Wachstum erfolgte nach einer teilweise massiven Umstrukturierung und Fokussierung Mitte vergangenen Jahres. Mit der höheren Auslastung des Netzwerkes im schweizerischen Wagenladungsverkehr konnte SBB Cargo nach eigenen Angaben die Produktivität in diesem Segment deutlich steigern. Zum Leistungswachstum beigetragen habe der Containerboom im internationalen Güterverkehr, die anhaltend hohe Nachfrage nach Stahltransporten in Europa sowie die positive Entwicklung der Konjunktur vor allem im letzten Quartal. (sb)

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: