Dienstag, 24. Mai 2016
Logo druckbar

25.11.2015Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumSektorales Fahrverbot in Tirol ab Februar 2016

Durch die neue Vorschrift will das Bundesland 200.000 Lkw pro Jahr von der Straße auf die Schiene verlagern.
NachtfahrverbotTirol

Tirol macht sich erneut für ein sektorales Fahrverbot stark

Foto: Picture Alliance/dpa/APA

Innsbruck. Das österreichische Bundesland Tirol unternimmt einen neuen Anlauf in Sachen sektorales Lkw-Fahrverbot für Lkw auf der Inntalautobahn (A 12). Die entsprechende Verordnung soll in den nächsten Tagen im Tiroler Landtag beschlossen werden, kündigte die für Verkehrsagenden zuständige Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe vergangene Woche in Innsbruck an. Seit einem Jahr gilt auf der A 12 eine 100 km/h-Beschränkung für Pkw, eine Vorleistung für das sektorale Fahrverbot, das jetzt kommt. Wann genau das Fahrverbot in Kraft treten soll, ist derzeit noch nicht bekannt, nach den Worten von Felipe soll das aber im Februar 2016 passieren. Nach einer sechsmonatigen Übergangsfrist soll das sektorale Lkw-Fahrverbot dann im Sommer kommenden Jahres seine „volle Kraft entwickeln und effektiv zu spüren sein“.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte das Fahrverbot für Lkw, die bestimmte Güter befördern, bereits zweimal gekippt, zuletzt im Jahr 2011. Es sei mit dem in der EU geltenden freien Warenverkehr nicht vereinbar, urteilten damals die EU-Richter. Felipe zeigt sich „sehr zuversichtlich", dass die Verordnung diesmal halten werde, und verweist dabei darauf, dass diesmal alle anderen Möglichkeiten zur Verbesserung der Luftqualität wie etwa die Tempo 100-Beschränkung für Lkw, ausgeschöpft worden seien. Auch Verkehrsminister Alois Stöger und Umweltminister Andrä Rupprechter würden das Anliegen Tirols unterstützen, gab die Politikerin bekannt. Durch das sektorale Fahrverbot will Tirol 200.000 Lkw pro Jahr von der Straße auf die Schiene verlagern u. a. auf die zwischen Wörgl und Brennersee bzw. Wörgl und Trento fahrenden Rollenden Landstraßen (RoLa), betrieben von den Österreichischen Bundesbahnen ÖBB. (mf)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000